Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1782297
394 
Bosenbmuln , 
Lorenz. 
Rosenberg, 
Romane 
thiitig. 
Er 
S711? 
früher 
Schauspieler 
und 
noch 
1310 
BOSOnbaUm, LOPEHZ, Goldschmied und Mednilleur zu Augsburg; 
hatte um die Mitte des 16. Jahrhunderts Huf. Ex- fertigte 1545 
ein berühmtes und seltenes Schaustück mit dem Bildnisse Carl V_, 
welches später unterdrückt wurde, als durch den Uebertritt der 
Stadt zum schmall-aaldischen Bund das gute Benehmen mit dem 
liaiser aufhörte. 
Iiosenberg, Johann Carl Wilhelm, Zeichner, Maler und 11a- 
dircr, wurde 1757 zu Berlin geboren, und daselbst zum Iiiinq. 
ler hcrangebildet. Im Zeichnen ertheilten ihm G. Blesenclorf und 
Fechhelnm sen. Unterricht, dann studirte er unter A. Iiriiger die 
Architektur, und in der Malerei unterwiesen ihn J. Bellavitn und 
J. G, Bibiena, welche damals als Verzierungsmaler grossen Beifall 
erndeten. Auch Boscnberg genoss als solcher den grossten Beifall. In 
den Pallästen Berlins und in anderen Städten waren Deckenslücke von 
ihm zu finden, die aber dem Geiste der späteren Mode wieder 
weichen mussten, so wietdie Decorationen deezimmcr und Säle, 
deren lloscnberg eine grosse Anzahl HUSgBSChIIIlJClGT hntte. Anfäng- 
lich arbeitete er mehreres in Gemeinschaft mit C. Bibiena. Den 
zweiten Theil seiner Werke machen die_ Zeichnungen und Kadi- 
Jungen aus. Er zeichnete Bildnisse, Vignetten, hlSlqflSChß und 
satyrisehe Darstellungen für Bucher, Ornarnente verschiedener Arg 
und solche Gegenstände radirte er auch m hupfer. Bosenberg starb 
130g als Professor und Mitglied der Alsademie zu Berlin. 
Die radirten Blätter dieses Iiünstler sind ziemlich zahlreich. 
Man schätzt besonders die Köpfe in Bexnbrandfs lYlanier, Wovon 
einige mit J. H. und der Jahrzahl 1774 bezeichnet sind. C. C. Glas- 
bnch stach nach seiner Erfindung eine Folge von 13 Blättern saty- 
Tischen lnhßllß: l) So gehts in der Welt. 2) Die Neujahrsgratu- 
lation. 5) Die Berlinischen Ausrufer In 8 Blättern. 4) Das Bildniss 
eines durch und durch Gelehrten. 5) Das Bildniss eines cumplet- 
ten Künstlers. 6) Die Abbildung eines Luftballons. Diese Blätter 
sind in qu. fol. 
Von seinen eigenen Raclirungcn nennen wir folgende. Die 
kleineren sind in Ilembrandfs Weise behandelt. 
1) Das Bildniss des Malers J. M. Falbe, wie er in seinem 
Atelier sitzt. Iiniestück J. Busenberg del. et fecit, gr. ful, 
2) R. rle Gase, gcborne Lisiewska , Büste itn Oval, unter wel. 
chem die Palette und ein Lorbeerzwexg 1st. Rusenbcrg del. 
ext fec. lsl. fol. 
5) Büste eines lachenden Mannes, mit einer Mütze, die mit 
Pelz vcrbrämt ist, gr. 8. 
4) Büste eines Militärs mit Hausse-Co]. grnvö ä l'eau-fern: in 
Oldenbourg le 10 Fev. 1760 par Busenbevg, gr. 8. 
5) Die halbe Figur eines Orientalen mit langem Barte, im 
Pelzmantel und mit einer niederen Haube auf elcm liupfe. 
J. Rusenberg 17'214, I1. 
Jm ersten Drucke vor Boienbergfs Namen. 
6) ßiiste eines bärtigen Alten mit dem 'I'urbax1 auf dem Kopfe. 
J. K. lkl. 8. 
7) Büste eines bärtigen Alten, mit der Calotte. J. H. M- 8.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.