Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1781920
Heinrich. 
Johann 
Boos, 
35T 
17) (8) Die links stehende Ziege mit ihrem siiugendcn Jungen. 
Neben ihr liegt der Bock und etwas entfernter ein Lamm. 
Zwischen Gebüsch bemerkt man den liirchthnrm. 
13  50) Verschiedene Thiere, Folge von 15 Blättern mit dem 
 Titel, das sdenannte Thierbuch, oder Beestboelsje. H. 7 
 
Es gibt von dieser Folge zweierlei alte Abdrücke. 
I. Ohne Numern, aber mit folgendem Titel alu grossen 
Steine: Den Woledlen Ehrenvesten Hoch vncl 
Vorgeaehten Hrn. Niculao Ruland etc. Links 
unten am Steine ist eine Base und das Stück eines Säu- 
lenschaftes. Dieser Titel ist sehr selten zu {indenJ 
II. Die alte Folge von 12 Blättern ist in zwei getheilt, jede 
zu 6 Blättern. Der deutsche Titel ist unterdrückt, aber 
auf dem folgenden Blatte (Nru. IQ) liest man statt des- 
sen an der Mauer: Beesthuehjc door J. H. liuos. Ie 
dcel, und unten die Adresse. 
Das erste Blatt des zweiten Theils der Folge bildet 
Nro. 25. Hier steht am Suche] der Säule: Beestboehje 
door J. H. R005. 2 de cleel. Unten die Adresse, Statt 
der Numern stehen unten _die Buchstaben: a, b, c, 
d, e, f. 
Bartsch hannte die Folge der Abdrücke nicht genau, so wie 
er auch nicht inuthmmset, dass die beiden Suiten mit hol- 
ländischer Inschrift Wiederholungen seyn könnten. Dela- 
lande (Catalogue Bigal Nro. 681) erklärt sie als Wiederho- 
lungen. Die Abdrücke kommen in folgender Ordnung: 
I. Ohne Adresse und ohne Numern der erstenlAbtheilung 
[IL Mit der Adresse: F. de Wit exc., liulss an der Terasse 
auf beiden Suiten. 
III. Mit C. Dankerts excudit auf beiden Folgen. 
IV. Mit H. Swerds exe. Diese Abdrücke nimmt Bartsch als 
zweite. 
V. Die Adresse ausgehratzt. Dieses sind neuere Abdrücke, 
welche der Iiunsthiindler Stöckel in Wien verbreitete, 
welcher die Platten erhielt. Sie sind auf altemäPapier 
gemacht. 
13) Das Titelblatt der alten Folge, welches aber oft fehlt. Oben 
ist daselbe näher bezeichnet. 
19) (1) Der ruhende Ochse nach links gewendet, neben ihm 
weiter vorn eine ruhende Ziege, und im Grunde ein an 
der Mauer stehender VViddor. Hinter der Mauer erhebt sich 
ein Baum. Dieses Blatt trügt im zweiten Drucke holländi- 
sche Inschrift: Beestboeltje etc. Bei Weigel 19 Thlr. 
20) (2) Die Schafe am Zaunß Bechts- ruht eine Gruppe von 
dreien, links steht eine Ziege mit dem Buchen gegen den 
Beschauer, im Grunde ist der Zaun, und rechts in der Ferne 
erblickt man ein altes Gebäude, vor welchem der Hirt treibt. 
21) (5) Das kleine Schloss auf dem Felsen im Grunde rechts. 
Linlas am Hügel liegt eine Ziege, und vor ihr, nach dem 
Grunde zu, ruhen zwei Schafe. Rechts steht ein Widder 
mit grossen Hörnern. 
22) (14) ie Ziegen und die Zieklein. Linlts pisst eine Ziege, 
und rechts liegt die zweite bei den beiden Zicklein. In der 
Mitte vorn ist eine Pflanze mit grossen Blättern, und im 
Grunde rechts erheben sich Biiuiue.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.