Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1781513
316 
Iioghman 
oder 
Bogxnun , 
Bauland.- 
 Grunde ging. Fund man bemerkt einen lIleiter, eine Dame 
und ein limd. Oben steht: Den doorgebroclsen Dijck by 
 Huutewael, und am Boden gegen die Mitte hin: Iiuelam 
 Iloghman fecit, H. 5 Z. 5 L., Br. 19 Z- 
56) 'D'er' Durchbruch des Dammes von Jaaphannes. Rechts sind 
. vier Reste des Dammes, und darauf retten sich Menschen. 
 Oben steht: Aldus "vcrtoonden hcnft gadt aan Jaaphannet 
H..3 Z. n L., Br. 9 Z. 5 L. 
Diese vier Darstellungen waren auf einer Platte gestochen 
 und durch einen Band von ii Linien getrennt. Im unteren 
 Rande steht die Erklärung in holländischer Sprache, und 
 rechts liest man: tüimsterdam By Loodewyck Spyllebgu; 
Boekvercooper inde Calverstraat. Höhe der Platte mit dem 
eine Linie breitem Bande 15 Z. g L., Br. 19 Z. 1 L. 
37 - 42) Eine Folge von sechs Ansichten aus dem schönen 
 Walde beim Haag, mit folgender Schrift im Bande des er. 
sten Blattes: Verscheyde Ghcsichten, in't Haecsche Bus na't 
Leven geteykennt door Hoelant Bogman. H. 7 Z. 3 L" 
Br. g Z. Ö - 7 L. 
 Diese Folge reihte man gewöhnlich den Werken des {L 
Boghman an, ohne gerade bestimmt zu glauben, dass sie 
 wirklich _von ihm herrühre. Auch Bartsch ist im Zweifel, und 
Ahält eher den Peter Nolpe für den Stecher, mit dessen Adresse 
  das erste Blatt versehen ist. Allein Nolpe hat wahrschein- 
  lieh nurtdie Plattenretouchirt, und fast alle Spuren der  
 spriinglichenvNadel verwischt. Er bediente sich bei dieser 
  Ueberarbeitung des Grabstichels und punlmrte hinein. Das; 
aber die Plattennur durch die Betouche dieses Ansehen erhal- 
 tenhhaben. ist offenbar, weil sich, jedoch nur höchst sellmh 
  Original-Aezdrücke finden, wo keine Spur von Retouche zu 
 bemerken, und die Numern fehlen. Solche einzelne Abdrücke 
sind aus den "Sammlungen von Josi, Fürst SChWV3FZOHbErg' 
 H. v. Guttenbcrg, -R. Weigel bekannt. Bartsch sah keinen 
solchen Abdruck, hatte aber Hunde, dass in der Samm- 
lung Maarscveenfs zweierlei Abdrücke von dieser Folge Wg- 
 ren, die eine mit R. Boghmanlecit et excudit, die andere 
  mit der Adresse  Vischer et P. Schenk bezeichnet. Die 
,Fulge mit der alleinigen Adresse des Nie. Vischer enthält 
 _noch treftliche Hadirungen.  
I._Mit dem Namen und der Adresse H. Boghmarfs. 
 U. Mit der Adresse: Peter Nolpe Excudit thämsterdam. 
III. Ex Formis Nicolai Viecher. 
1 IV. Mit den Adressen von N. Visscher und P. Schenk  
37,) (1),Das Titelblattpmitneineng Mann zu Pferde und einem Jä- 
gar mit der-Flinte, [Im Bande.- Verscheyde Ghesichten etc. 
38) (2) Der Bauer mit dem liorbe und einem Stocke auf dem 
Wege, links zwei Jäger mit drei Hunden.  
39) (3) Landschaft mitlvier Figuren, Ein Mann lehnt sich auf 
 _.d_en Stock und der Hund ist hintexfihm." In einiger Entfer- 
nung kommt ein zweiter, kleinerer Mann gegen den Be- 
 schauer heran, und im Grunde geht eine männliche Figur 
  neben einem Reiter.  
49) (4) Die Heerde von acht Ziegen, die rechts vorn weiden, 
wo man den Hirten mit dem Stecke sieht.  
Q1) (5) Der Mann mit dem langen Stecke zwischen zwei Baum- 
 gruppeu.     
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.