Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1781459
310 
Roger, 
Roger , 
Deodal. 
13) Ulnnoceuce preföre l'Amour ä la Richesse, nach demselben, 
und das Gegenstück. 
Auf den ersten Abdriicken dieser beiden Blätter liest man 
nur die Namen des Malers und Stecher-s, die späteren haben 
die volle Schrift.  
M) Atala au tombeau, nach Girodet. H. 6 Z. 6 L., Br. 5 Z_ 
(Concours decennal.) 
Die ersten Abdrücke haben nur die Künstlernamen, dann 
folgen Abdrücke mit weisser und mit ausgefüllter Schrill; 
15) Venus und Amor. 
16) Lecla im Bade, zwei kleine Blätter nach Prudhon. 
i?) Jeune {ille enlevöe parTAmotxr.  
18) L'Amour enseignant ä clanser ä une jeune iille, beide nach 
Pl-agunard Iils.  
19) Amor in einer halbgeölfneten Rose, nach einem berühmten 
Bilde von J. A. Laureut, der Schönheit dedicirt. 
20) L'Isle d'Am0ur, nach Görartl. Gegenstück zu Huberfs P1553 
tendu par l'Am0ur. 
21) Minerva und Merkur trösten Amerika über die Leiden, die 
 es durch die Erorberung erdulden musste, Titelblatt zu Hum- 
bolclfs Reisen, nach F. Gerarcl. 
Es gibt Abdrücke vor aller Schrift und solche mit weissa- 
Schrift. 
22) Der Schiffbruch der Virginia, für die Originalausgabe von 
Paul et Virginia, nach Prudlion, 4. 
25) Das Titelblatt für Corn. de llenouarcPs Imitation , ß. 
24) Das Titelblatt von Luc. Bonaparte?) Boman: Eduuard e: 
Stelline, B. Von dieser Platte wurden nur 15 Abdrücke de- 
zogen, da sie zu Grunde ging. b 
25) Tassds Aminthas, nach Prudbon, zur Ausgabe von Renouard. 
Roger, NIOTÜZ; auch Mauritius Regis genannt, ein Franzose von 
Geburt, der aber in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts in Italien 
arbeitete, wie Ganclellini angibt. Wir haben von ihm ein Blatt. 
welches die Ornamente einer Thiire vorstellt. die zu einem der von 
Rafael gemalten Zimmer des Vatikans führt. Die Sttltltlllarbeiten 
sind von Barile, und das Blatt um 1647 herausgekommen, ful, Die, 
ses Blatt schnitt er nach P. Vagafs Zeichnung, wahrscheinlich in 
Rum. Zu Paclua gab er Unterricht in fremden Sprachen. 
Roger, Fq Iiupferstecher, arbeitete in der ersten Hälfte des; 13. 
Jahrhunderts zu Paris. Wir fanden ihm folgendes Blatt beigelegt; 
1) Christus erscheint der Magdalena, nach I-lallö, qu. ful. 
Rügqr, Thßßdßf, Iiupfersfecher, lebte 1m 17. Jahrhunderte in Frank- 
reich, doch wissen wir nicht unter welchen Verhältnissen. Folgendg 
Blätter werden ihm beigelegt:  
I) Das Bildniss des Rechtsgelehrten Jean Mercier. 
2) Die heil. Jungfrau mit mehreren Heiligen, nach N. Poussin. 
5) St. Johannes vor Herodes, nach van Dyck.  
305er, Deüdllt, Zeichner und Radirer, arbeitete gegen Ende des 
18. Jahrhunderts in Wien. Er zeichnete verschiedene Landschaf. 
ten mit Figuren, und führte dieselben meistens mit der Feder und 
in Tusch aus.  
Radirt kennen wir von ihm eine Landschaft nach Runk, die 
bei J. Eder in Wien erschien.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.