Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778608
Boni , 
Guido. 
2a 
37) Zwei Profile eines Kopfes ohne Stirne. nach rechts gepich- 
ißla und neben einangler stehend. H. f; Z., Br. 5 Z. 3 L. 
38) Diese Darstellung, von der Gegenseite, und in gleicher: 
Grösse.  
39) Qer linke Fuss eines Weibes, mit dem Grabstiehel ausge- 
fubrt. H. 5 Z. 3 L. , Br. lt Z. 6 L. 
(I0) Dieselbe Darstellung. Man sieht oben einen Schlagschat- 
ten. In gleicher Grösse.  
41) Kopf eines Mannes im Profil nach links mit reichem Haar- 
wuclise, der das Ohr fast bedeckt. Sehr leicht und mit 
Geist behandelt. H. 5 Z. g L., Br, 2 Z. 11 L. 
'42) Das Gesieht eines jungen Mannes im Profil nach rechts, 
leicht slaizzirt. ulxne Iiinterhnupt. H, 5 Z. 9 L., BP. 5 Z. 
43) Kopf eines Alten mit grossem Satte, im Prolil nach links 
Geistreich und frei radirt. H. [t Z. 2 L., Br. 5 Z. 2 L. 
4.1) Kopf eines Greises mit grossem Harte, in Dreiviertelansielit 
nach links, mit erhobenen Augen. H. 5 Z. g L., Br. 2 Z- 
11 L. 
F. Curti hat diese Blätter copirt, uncl sie neben anderen nach 
Zeichnungen von Guido unter folgendem Titel Herausgegeben: Ex- 
emplare per li principinnti clel Discgno etc. Diese Blätter sind 
numerirt, olingefiihr 5 Z. 6 L. hoch, und 4 Z. 6 L. breit. 
 
Blättern nach anderen Meistern. 
(55) Eine Glnrie von 'vielen Engeln, eilt" deutlich, die andern 
in der Ferne fast nur umrissen. Links unten steht: Lvcas 
 Cangiusivs Inv. Im Bande: Jubilemns Ded Salv- 
10 ri N05 tru.   Per   Petrus Stephanonius Vicen- 
tinus Dicabat. Bomae Anno Dumini MDCVII etc. Diess 
ist eines der schönsten und vollencletsten Blätter des Mei- 
sters. H. 15 Z. mit dem Rande, Br. 10 Z. (Stengelscho 
Auktion 4 (l. 50 kr. s 
In der Sammlung des Grafen von Pries war ein _Abdruek 
der nach Bartsch als Unicum gelten dürfte. Da sieht man 
die Engelköpfe nicht, die bis an den oberen Band reichen. 
Dann fehlt die Schrift.    
Es gibt auch eine Copie von diesem treffliehen Blatte, die 
von der Gegenseite genommen und kleiner ist. 
4Ö) Die Grablegung. Eine der heil. Frauen unterstützt den 
an!" einem langen Steine liegenden Leichnam, links liegt; 
Mariü nhnmächtig in den Armen einer Frau, und rechts 
Vprn steht ein Jünger, der mit dem rechten Arme der die 
heil. Mutter unterstützenden Frau an die Schulter reicht. 
1m Grunde sind vier andere Jünglinge und zwei Frauen. 
H- 19 Z. s L., Br. 1 z. 9 L. (Bei Weigel 5 Thlr.) 
1 Dieses höchst geistreich behandelte Blatt ist nach Zani 
UIL 2- 243- und Bartseh Copie nach Parmegiano, Mnlva- 
51a (Fßlslllß. p. 114) behauptet aber, Guido habe das Blatt 
nur retuuclnrt 1  
Iirnzweilen Drucke: In Bologna 9er Ant, Maria Magnani. 
C0" llcenm dei Superiori 1636. Bartsch unbekannt.  
417) Der Apostel Philippus stehend, fast im Proül nach links se- 
hend- E1" "lieb! die gefalteten Hände zum Himmel- Ohm!
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.