Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1781245
Bodriguez, 
Luigi. 
Bodriguez, 
Pedro. 
289 
sich zu gemeinschaftlicher Arbeit zu verbinden; allein" ihre Kunst- 
weise war zu verschieden, als dass sie dieses mit Erfnlg hätten thun 
können. Alfunso nannte ihn Sklave der Alten. und Luigi den Bru- 
der Iinecht der Natur. Letzterer hatte indessen weit grössere Ver- 
dicnste als Luigi, der in Neapel C.esari's Schüler WZTP, und stets munierirt 
blieb. Älfunsu lielirte bald nach Messina zuriicls, Luigi blieb in- 
Nenpel, und arbeitete da anfangs in Gemeinschaft mit Belisario 
Corenzio, bis ihn das unheimliche Treiben ilieses rachsüchtigen 
Griechen endlich zur Rückkehr in die Heiinath bestimmte. Er dacihtea 
in lYlessiun durch die seit Polidorifs  nicht mehr geübte mono- 
chruinatisehe Nlalerei Beifall zu eriidten und malte zu diesem Ende  
auf zwiilf Tafeln den 'I'i'ejanischen Krieg, die bewundert und von 
späteren liiinstlern studirt wurden. Rodriguez fiihrte in Messina- 
mehrere VVerlse dieser Art aus, und malte auch einige Bilder in 
(Jel, endlich aber beschloss er wieder nach Neapel zu gehen, wo- 
hin ihn jetzt sein Neffe _Gianbernartlinu begleitete. Hodriguez, d3' 
gewöhnlich läoderieti sicilianu genullllt. l_i:itte jetzt bald seinen Ruf 
gegründet, da schon seine ersten Arbeiten in S. Spirim, wg er 
später auch die Cuppel malte, grussen Beifall fanden. li'iir die lYIi- 
sericurilia nialtc er ein Bild, welches die Erlösung; der Gefangenen 
vorstellt, fiir S. Filippo Neri eine Grablegung, die grosses Axifse- 
hen erregte; in. der Oelhizrgs liirche führte er in einer Capelle 
mehrere lkirstellungen aus dein Leben der heil. Jungfrau aus und 
im liluster S. WIartiiin VVnuilerthaten von Garthiiusern Alle (liese 
Arbeiten wurden Angesichts eines lielisario und 'l'intizretto geriihuit, ja 
die lYIalereic-n, welche er auf Befehl des Grafen di Olivrires im grus- 
sen Iiefecturiuni der liirehe des heiligen Lorenz aiusfiihrte, macht: 
jene Meistertsogar um ihren Pinhzn bange, und somit war Rodri- 
guez der linclie des ßelisiiriix verfallen, welche Roderictfs Tuil for- 
derte, da dessen spliteren (ieiiiiilde in der Carineliter liirche all- 
gemein fiir vorzüglichererkannt wurden, als jene Üßlisaritfs. Letz- 
terer licuchelte dem [iuigi jetzt ebenfalls Freundschaft und brachte 
ihm Gift bei. Damals arbeitete liudriguez an den Fresken der liir- 
ehe della Cunccziune degli Spagnuuli, die unvulleuilet blieben. In 
den lWIeinnrie de" pitturi inessinesi P. 118 wird die Vergiftung durch 
Belisnrii) als gewiss angenommen, Cav. lVI. Stanzione, der den 
friihen Tod dieses Meisters beklagt, sagt aber nur, dass man nicht 
zweifle, Luigi sei durch den riichlosen ßelisariu an Gift gestorben. 
BQdtigllßZ, MQITÜ], HupTerstecher, arbeitete in der ersten Hälfte 
des 17. Jahrhunderts zu Madrid. 
 1) Das Bilduiss des Dr. Juan Perez de Montalvaxl, 162g.  
2) Mehrere Andachlsbider.  
Bodrlguez, Pedro, Bildhauer aus Alt-Castilien, arbeitete in der 
zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts. Er fertigte den griisscrcn 
. 'l'heil der Statuen des Hauptalmres in der Pfarrlsirche von Vinam. 
stin. Berrnudez fand im liirchenhucli unter dem Jahre 1539 502m.- 
auch die liosfen spezificirt. Es sind dieses Heiligcxismtuexi, clieiinx 
Verhältnisse, in den Stellungen und im Faltenwilrfe einen gßschick- 
ten Meister verrathen. 
30111131181, PGÖIO, Iiupfcrstecher, arbeiteie um 1633 in Madrid. 
In diesem Jahre copirte er die Nlqrter des hl. Barlblolneus. wel- 
che Spagnolello radirt hatte. Dann findet man auch Blätter nach 
seiner eigenen Erfmduxxg, wovon aber Bcrmudez lacines nennt. 
Nagzßrxs Künstler-Lax. Bd. 25:11." w
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.