Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1781070
272 
Rode, 
Christian 
Bernhard. 
es an Ausdruck, und iiberdiess sind seine Gesichtsbildungen, boson_ 
ders die weiblichen, unedel. Er scheint selten auf eine schöne XNahI 
der Formen Rücksicht genommen zu haben. Reiche Einbildungslartifg 
und eine originelle Gabe der Darstellung kann man ihm nicht ab. 
sprechen. Seine Blätter standen früher in höherem Werthe, doch 
auch jetzt werden sie noch geschätzt. Mehrere derselben, beson- 
sonclers die kleineren Radirungen, sind in jeder Hinsicht schätz_ 
bar. Ein Blatt mit der Leiche eines Mannes, auf dem Ttltllljerge 
ausgestreckt, hat in neuester Zeit in München selbst einen lipn. 
nier bewogen, selbes als Werk des S. Iiunink zu erklären. Man 
findet diese Blätter häufig einzeln, Rode selbst aber vereinigte sie 
1768 unter einem eigenen Titel, besonders die historischen. lLßVei- 
gel werthet das Werk dieses Malers mit einigen wenigen seines 
Bruders auf 55 Thaler. Darunter sind aber einige Blätter in  
schiedenen Abdriicken, 5:18 an der Zahl. 
Dann haben auch andere Künstler nach Gemälden und Zeigt? 
nungen dieses Meisters gestoelien- J. F. Bause stach den Anuw 
chus, wie er seinem Sohne die Stratouice zur Gattin gibt; h], Hans 
die AuHinduxig der Leiche des Herzogs Lieopoltl vonßraunsehweig; E_ 
Henne zwei Allegorien nach dem Vorhange des Opernthenters, 
und Horazrmit Euterpe und Polyhymina, die von linde gßätzte 
Platte mit dem Tode Friedrich U. vollendete er; Hauke den Sieg 
bei Leuthen; C. Krüger die lireuzahnehmting, das Bilduiss Pricd. 
rieb II. mit allegorischcr Umgebung, und historische Darstellungen; 
Frisch Jakob mit dem Engel ringend , Osiris lehrt den Ackerbau: die 
Büste eines Alten; C. G. Mathcs den nächtlichen ltliihlenhranil, 
welcher 1759 zu Berlin geschehen; Clar den Tod Friedrich ll_ in 
Aquatinta; J. D. Laurenz einige Köpfe. J. F. Ungar bearbeitete 
die Darstellung der Weiber von Weinsberg nach Rusenbergfs Zeich- 
nung in Helldunkel. Was sein Bruder J. H. Rode nach ihm ge- 
arbeitet, s. im Artikel desselben. , 
Das Bildniss des Künstlers in Medaillen, von D. Chodowicick; 
1772 gezeichnet, hat D. Berger in gr. 8, gestochen. Ein zwghes 
Bildniss kommt auf dem Titel zu seinen Werken vor. Dieses Ti. 
telblatt enthält auch die allbegorische Figur der Zeit von drei Iiiu- 
dem umgeben. Dann bat Rode selbst sein Bildniss nach Reclanr; 
Zeichnung radirt. 
"Das folgende Vcrzeichniss findet sich in keinem (leutschen 
Werke über Iiupferstichkunde. Die reiche Sammlung des Senator. 
Winkler in Leipzig liegt zu Grunde.  
Darstellungen aus dem alten Testamente. 
1) Der Engel des Herrn kündet den ersten Nlenschen ihren 
Tod an,   
2) Episode aus der Sündiluth: eine Fahmihe sucht sich auf ei- 
nem hohen Berge zu retten, gr. qu.  
5) Noe im Zustande der Berrunkenfxeit von zwei Söhnen be- 
deelst, während der dritte uber seine Blösse spottet, gr. qu. (L 
(4) Abraham im BegrifFe seinen Sohn zu opiern, qu. fol. 
5) Hangar und der verschrnachlende Ismael, (In. d. 
Ö) Rebäcca legt eine Ziegenhaut um den Arm des Jalgob, 177m 
(In. .  
7) Esau erfährt nach seiner Rückkehr von der Jagd, dass Ja- 
hub ihn um das Hecht der Erstgebnrt betrugen, 1780._fol. 
8) Putiphark Frau sucht den Joseph zu verführen, qu. 4. 
g) Joaeph gibt sich den Brüdern zu erkennen, 1770- gnqn. fQL
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.