Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1780853
250 
Bobiryi. 
Robinson . 
ein kleines Blatt ohne Namen des Stechers, die 
lend, wie sie die Liebe vuu Daphnis und Chloe 
starb um 1810. 
Unschuld vurste]- 
beschützt. Rubin 
BOlJlIl, Marinemaler zu Paris, ein jetzt lebender Künstler. der zu 
 den vorzüglichen Meistern seines Faches gehört, ohne jedoch dem 
Guclin gleich zu kommen. Seine Seebilcler sind im verschiedenem 
Besitze. Eines! seiner Gemälde sieht man seit 1841 im historischen 
 Museum zu Versailles. Er schildert den Secslurnl, welchen der 
König von Frankreich auf dem Veloce bei Diinlsirchen hestamL 
B-Obllleall; Zeichner und Maler zu Paris. war schon um 1780 aus_ 
- iibencler Künstler. Anfangs zeichnete er Bildnisse, dann malte er 
 solche in Oel, und zuletzt malte er auch historische Darstellungen 
 und Genrebilder; Im Jahre IBOÖ wurde er Inspecteur des Eleves 
de Ydcole gratuite de dessin zu Paris. Cathelin stach nach ihm 
das Bildniss des Musikers Nicolaus Piccini. 
Bobilleall; Clalfe, Malerin zu Paris, genoss daselhst den Unten 
wicht Regnaulfs, der sie in kurzer Zeit zu einer nicht unbedelb 
tenden Stufe der Ausbildung brachte. Im Jahre 1804 gab sie das 
erste Bild zur Ausstellung, ein junges Weib am Grabe ihres Gatten 
vorstellend. Später sah man von ihrer Iland Geurebilder, architelb 
k. twonische Ansichten und Landschaften, die mit Figuren und aucR 
imit Thieren stalIirt sind. Im Landschaftsfaache leistete sie das 3e_ 
ste. Arbeitete noch 1830. 
BQbIUSys. Robinson. 
ullobinson, 3-, Maler und Kupfer-stechen blühte gegen linde des 
11. Jahrhunderts in Englend, ist aber nach seinen Lebensverhälb 
mssen unbekannt. Von sexnemDaseyn sprechen )edoch nlehrere Blät- 
ter m schwarzer Mamer, dre therlvfexse eu den besten Ihrer Ar; ge_ 
huren. Graf I._aburde und B. vVexgcl zahlen mehrere auf. Letz- 
terer werthet sxe zu 1  2 Thlr. 
1) Das Bpmbarclement von Dieppe. 16g4_ vnn Richard gemalt, 
eln mxttelnmassxges Blatt: B. Robmson feczt. H. 17 Z. 3 L" 
Br. 25 Z. 5 L. 
 2) Diana mit zwei Hunden bei einer Fontaine schlafend, schön-q 
Landschaft, mit J. Smiths Adresse. H. 8 Z. 6 L., Bp. n" 
Z. 4 L. 
 5) Vanitas. -Ein Todtenkopf, eine Vase, Licht, Seifenblasen 
u. A. auf einem Marmortisch, ein schönes Blatt m W. Vai]_ 
lanfs Manier. Robinson fe. J. Smlth ex. H. 9 Z., Br, 6 
Z. 7 L. 1: 
Ü) Eine Täbagie. llobinson inventor et fecit. 4.  
5) Ein Jäger in Mlllie emer waldxgen Lanclschaffmlt (ler Fllntg 
und zwei Hunden an der SchnunL Lmks 1st das Mono- 
gramm. H. 5 Z. 7 L. Br. 7 Z. 2 . 
Ö) Der Schäfer und die Sehäferin in einer LanQschaft. H. 5 z, 
  
7) Em Falkeujäger zu Pferde. Llnks unten J. S. ex.  
3) Der Zeichner in Mitte von Ruinen, zu seinen Fusseu ein 
Todtenkopf. Links unten: Bnbinson,  
g) Landschaft mit Monuxnenten m J. Moucheroxfs Geschmack, 
rechts der Maler und eine Frau mit Robinsolfs Namen. H, 
7 Z. 251)., Br. 5 Z- ßä L-b
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.