Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1780335
198 
Bing- 
Binggli 
0a. Ringly, 
Golth. 
Gottf. 
und zwar eine: seiner besten. Es ist dies ein Iiiichenstück mit 
reichem Vnrrathe, sehr naturgetreu nachgebildet. In der ehcmayi 
gen Hnusinanrfsclien Sammlung zu Hannover vvar_ CHI ßlld von 
1659, Blumen und Früchte vorstellend, in einer Nische, in deren 
Höhe ein gefüllter Römer steht. Neben diesem liegt ein goldene, 
Ring, der auf den Namen des Meisters anspielt. Im leg]. Museum 
zu Berlin befindet sich ein Stillleben, welches aus allerlei Gerä- 
then, namentlich musikalischen Instrumenten zusammengesetzt isn 
die mit einfacher Naturwahrheit ausgeführt sind. Diese: Bild ist 
mit dem Namen und der Jahrzalil 1650 bezeichnet. In der 53mm- 
lung zu Allon Tower in England ist ebenfalls ein schönes Stillle- 
ben von Ring. 
Pung, D-g Porlraitmaler, lebte um die Mitte des 18. Jahrhunderts. 
Er malte neben anderen das Bildniss des Dr. G. Heuermann, web 
ehe; 1754 für dessen Abhandlungen der vornehmsten Chirurgischen 
Operationen gestochen wurde. 
Auch eine Frau Ringin malte in der zweiten Hälfte des m" 
Jahrhunderts Bildnisse. Liebe stach nach ihr das Portrait des Pl-e. 
digers G. Sturm in Magdeburg. 
Ring, Iliüxlmlhün V03, Zeichner, ein Künstler unseres Jahrhurh 
(ierts. Er fertigte die Zeichnungen zu den malerischen Älläichlen 
der Hitterburgen im Grossherzugthum Baden, die von den ge_ 
schälztesteu Künstlern in Paris aufxstein gezeichnet wurden. Sie 
erschienen zu Strassburg bei Levrault182g. Das Ganze besteht 
aus 14 Lieferungen, fol. 
Bingart , 
sull. 
ein 
Maler, 
französischer 
der 
llm 
1664 
gelebt haben 
Bingdalml, ein jetzt lebender schwedischer Iiiinsller, der 1.11 d_en vor- 
züglichen Nlneistern seines Vaterlpndes gehqrt. Er mqlt Bxldnisäc 
und Genrestxxcke. Auch seine Zeichnungen m Crayun snnd trefflich. 
Ringe], s. Ringly. 
Hingelberg, JOHOIIIIII FOPIIIIS, ein berühmter Gelehrter, war 
auch in der Malerei so wie im Kupfer-stechen erfahren. Er wurde 
am Hofe des Kaisers Maximilian I. erzogen, und starb um 155a 
Das Gelehrten Lexicon sagt Näheres über ihn. 
Ringes oder Rings, Alexander, Zeichner und Iiupferstecher 
arbeitete im ersten Decennium des Jg. Jahrhunderts zu Frankfur-E 
am Main. Folgende Blätter sind in der Bibliothek für red. und 
bild- Iiünste III. 55. angezeigt. 
i) La S. Vierge. Die unterriclitenrle Mutter Gottes, nach ei. 
ner Zeichnung von Correggio gcätzt, fol. 
2) Das Opfer des Hymen, fol. 
S) Kinder mit Blumen und Früchten, fol. 
Bingglx oder Ridgly, Gotthard oder Gottfrled, Maler und 
adirer von Zürich, wurde 1575 geboren. es ist aber unbe_lsannt_ 
wer ihn unterrichtete. und unter welchen Vcrhültnissex: er SlCh zu 
jener nicht uuberleutmclen Iiuxlststufe, auf Welcher er stand, h"- 
angcbildet hatte. Er lebte längere Zeit in Bern. Da malte er auf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.