Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1780276
192 
Rickaert. 
Riminaldi , 
Orazio. 
Bickaert , 
Byclsaert. 
Hlland, s. Byland. 
Blißy, 30113, Maler, wurde 16-16 zu (London geboren, und von 
Fuller und Zoust unterrichtet. Allein er yertlankt noch mehr den 
eigenen Bemühungen, besonders seinem fleissigen Studium nach 
der Natur, dass er in kurzer Zeit selbst neben Lely und Kneller 
enannt wurde, obgleich er durch den Ruhm des letzteren van 
äunkelt wurde. Das erste Werk, welches ilm allgemein bekannt 
 machte, ist das Bildniss rles Lord liceper North zu Wroxtoii. Hihn 
auf malte er Carl 11., der sich ausserorzlenltlioh getroffen laiid_ 
Auch die Bildnisse Jakolfs II. und der lioniginlVlaria malte er 
so wie andere Mitglieder der königlichen Familie. Nach Lohn; 
Tod wurde er Hofuialer Carl II., und in gleichen Eigenscliiuft 
bestätigte ihn auch König Wilhelm, dessennßildniss, so wie 
jenes der Königin Maria, zu seinen vorzugliclisten VVerlgen 
gehören. Zu seinen besseren Werken gehören dann auch noch 
 die Bildnisse des Grafen Lewis von Feversham (gestochen von 
J. Becket), 'des Bischofs. Saunderson zu Christ-Churcli in Um 
ford, des Herzogs von Ormond daselbst, des Iionduner Bi_ 
schols Henry Compton (gestochen von J. Becket), des Rev. Gib 
bert Burnet (gestochen von J. Smith), des Richard Busby, Muster 
of Westminster School (gestochen von J, Watson), des Llerzogs 
John von Laudermerset (gestochen von Beckett) des Herzogs 32h 
kob von Sommerset (gestochen von Becken), des Lordmayoi- Roh 
Clayton (gestochen von Smitli) u. s. w. 
Riley gleicht an Verdienst den G. Knaller, aber seine Sehüdb 
ternheit konnte der Anrnassung seiner Kunstgenossen das Gleicih 
gewicht nicht" halten. Er setzte in seine Kräfte das grösste Miss_ 
 trauen, und liess sich auf diese Weise leicht vertiriingexi. Im Jühre 
1691 starb der Künstler. 
Illley, Charles Hauben, Maler, geb. zu London um 1756, war 
Schüler von Moxtimer, und ein Künstler von nicht unbedengelh 
dem Hilfe. Er malte historische Darstellungen, fertigte aber inei- 
stens nur Zeichnungen für Buchhändler. Starb 1793. 
Bimälßlll, Hualpa yflCä, nennt Ticozzi im Dizionario (Partisti eL 
 neu alten pcruanischen Ingenieur, der die berühmte Festung in 
Cusco erbaut hat. Er gibt auch eine Beschreibung von diesem 
Werke der Ynkas, glaubt aber im Allgemeinen, dass die Nach 
richten über die wunderbare mexicanisclie Archltelslur theilweise 
fabelhaft seyn dürften. Dieses mag wohl in Bezug _aul' die liiinsb 
1er der Fall seyn, die Bauwerke liegen uns abei-Jetzt ilureli die 
Bemühungen eines Dupaix, Nebel u. a. in herrlichen Abbildulb 
gen vor. 
Bimibrecht , 
Rimprecht. 
Pumenici, Giovanm, der erste bekannte Maler von Rimini, von 
Welchem sich aber nichts erhalten zu haben scheint. Seiner fand 
Graf M. Fantuzzi in einer Urkunde von 1386 erwähnt. Munu- 
menti ravermati. VI. Er könnte auch zu Giu. Francesco da Rimiui 
in irgend einer Beziehung stechen. 
Biminaldi, Oraziü, Maler von Pisa, war daselixsfschüler des ä]. 
tern Lomi, in Rom des Jüngeren, ahmte aber kelnem von bei.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.