Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1780255
l 90 
Kigcfricd. 
Bighctti , 
Luigi. 
of Errors malte er Act 5 S. 1., welche C. G. Playter gestochen. Zu 
seinen Hauptbildern gehören aber diese beiden Compositionen nicht; 
man zog damals ein früheres Bild des Simson weit vor. Die Cl-i- 
tilier lachten über seine Scenen aus Shakespeare, und sagten, Ri- 
gaud könne nur einen Simsou malen. Als verdienstvolle VVex-he 
nennt man auch eine Vestalin, Johannes auf Pathmos und das Bild- 
niss von itlallct du Pan. Dazu sind auclr einige andere zu zählen, 
die durch liuplerstichc von Bartolozzi bekannt sind: Vortiger und 
Bowena; liiixiig Johann von Frankreich geriith in die Gefangen- 
schalt Eduard IlI.; die l-lerzoge von Northumberland und SulTolk 
bitten Jane Gray die Krone anzunehmen; der Abschied der VVittwe 
EulwardÄs IV. von ihrem jüngsten Sohne; Jeanne von Flandern zu Ren- 
nes; die Kaiserin Mathilde, wie sie die Gemahlin des Königs Stephan 
mit Stolz zuriiclsvveiset. Unter BartolozzPs Leitung wurde von" Pagtu- 
rini auch Walter und Griselda gestochen; von J. Walker lluth 
und Boas; üon Bettelini die Königin Elisabeth als Wittwe Ed, 
ward's IV., die ihren Sohn dem Onkel übergibt, und VOR J- R- Sxniil-l 
die Bildnisse der Iiiinstler Ag. Carlini, F. Bartolozzi und J. Ci_ 
priani auf einem Blatle. In Lanclonäs Annalen IV. 281. sind Zwei 
seiner Bilder im Umrisse gestochen, die Hinrichtung der Maria 
Stuart, und die Einpiindung der Zuschauer nach Vollendung dich 
ses Mordes. Auch in der VCfZlGYUHgF-lillllät im Geschmaclte seinm. 
Zeit leistete der liiinstler Ausgezeichnetes. Das nach seinen,ZeiQl,_ 
nungen im Innern ciecurirte Haus der Mistris Mnntague in Pol-b 
man-Square galt für das zierlichste und gcsclnnaclivollste im gmh 
zen llexche. 
Dann haben wir vnn diesem Künstler auch eine englische 
Uebersetzualg des Trnetates vun Leonarclu da Vinei, unter dem 
Titel: A Treatise un {Juinting by L. du Vinci, failhfully Ifähsla- 
ted lrom the original italiaxi, und cligested uncler proper lmndsv 
hy John Fr. Rigaucl. lllust. with 25 Copper-plates ancl other figu- 
res etc. London 1806 und 1838. Der Iilinstler starb 1810. 
Rlgßfflßd, Goldschmied, lebte in der ersten Hälfte des 14. Jahrhun- 
derts zu Soest. Im Dome selbst ist der HelicIuienbehi-ilter (les  
Pruelus vun ihm gefertiget- Dieses reiche Werk trägt die Jahr- 
zahl 1515, Becher in Iiualefs Museum 1836. S. 596. 
Bighetti, FPEIUCCSCO , Bildhauer und Erzgiesser zu Rom, ein he- 
rühmler Künstler seines Faches. Es finden sich mehrere Bron-Lß 
werke von seiner Hand, theilweise nach Cnnovcfs Nlodellen. Sein 
Werk ist auch das colossale Pferd der Statue Carls III. zu Nenpe]; 
nach Canovxfs Modell. Die Statue des; Königs hatte sein Sohn 
Luigi gegossen , da Franccsco 1820 in Rom starb, bulcl nach Vgl. 
lenclung des Gusses. 
Blgllßtti, Lmgl, Bildhauer und Erzgiessc-r, der Sohn des obigen 
Künstlers, auf welchen sich das Tlalent des Vaters lbrtgeerbt hatte, 
Er stand diesem bel seinen Arbeiten bei, und als der alte R15- 
lxettl vor Vollendung der Reiterstzxlue Carl III. von Neapel um 
Tod abgegangen war, fuhrte Luigi das Werk fort. Er goss die 
Statue, und so steht jetzt Canovzfs Werk zur Bewunderung der 
Nachwelt da. Der Guss ist einer der grössten und kühnsten, die 
je unternommen wurden. Im Jahre 1828 goss er zu Neapel die 
colossalen Statuen Carl IV. und Ferdinand I. Auch dieses Unter- 
nehmen gelang ihm so gut, dass diese Werke an Vollkommenheit 
den besten ihrer Art nicht rxaclistehen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.