Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1780029
Biedl, 
Blichaeyl. 
Biedner, 
Nicolaus. 
Georg 
167 
weiterte zwischen Postsaal und Abbach durch Sprengung der Fel- 
sen die am Donauufer sich hinziehende Lanclstrasse, höchst wich- 
tige Unternehmungen, leistete bei Trockenlegung des Donaumoo- 
ses nützliche Dienste u. s. w. Bei Festsaal an der Donau ist auch 
ein Monument, welches seinen Namen verkündet. Man liest an 
der Steintafel des schroffen Felscns: der churfiirstlicl-ie Oberst, Ge- 
neralstrassen- und Wasserbaudirelstor. auch HoFkammerrath Adrian 
von Biedl führte und vollendete diesen Strassenban im Jahre 1797- 
Abgelnildet im Stromatlasse. Im Jahre 1796 erhielt er Obersten Rang 
und 1308 wurde er zum Direktor des topographischen Bureaus er- 
nannt. Seine vorziiglichsten literarischen und artistischen Werke 
sind: 1) Eine geltriinte Preissehrift über den Wasserbau; 2) der 
Reiseatlas von Bayern, oder geographisch-geotnetrische Darstel- 
lung aller bayerischen Strassen etc. München 1796 Ff. kl. fol. 5) 
Der Strutnatlas von Bayern, mit der hytlrographisclten Karte in 
I; Blättern. München 1806. gr. In]. lt) Die Mautkarte von Bayern; 
u. a. [licrll war ein als Hiixtstler und Beamter gleich ausgezeich- 
neter Mann. Ettlingcr hat sein Bildniss gemalt, John und Schleich 
es gestochen. 
Iilßdl, MlßhaCl, Zeichner und Architekt, wurde 1755 Zu München 
geboren, und daselbst in den zum Baufache erforderlichen Wis- 
senschaften unterrichtet. So wie sein Bruder Adrian, widmete sich 
auch cr mit Vorliebe der Strassen- und Wasserbaukuxlst. Seine 
erste Anstellung im Stnatsdienste war die eines Ingenieur-Lieute- 
nnnt, als welcher er unter Leitung des Obersten von Ancillon die 
Isarkaserne in München baute. Im Jahre 1776 wurde er Rath bei 
der Direktion des Strassen- und Wasserbaues, später Hofkammer- 
ruth, und 1801 zum ersten Strassen- und Wasserbau-Cmnmissär 
in Bayern ernannt. Später ergrilT H. F. v. Wiebeking als General- 
Direlitur des Strassen- und VVasserbaues das Ruder, und Riedl 
wurde Bauinspectur in Mühlclorf, von wo aus er er nach einigen 
Monaten als Direktor des Strassen- und Wasserbaues nach Bam- 
berg; wanderte. Endlich wurde er in München der Steuer- Cam- 
ster-Cmnnuissiou beigegeben, dann zum Laudbau-lnspelttorv des 
Isarkreises ernannt und endlich zum kgl. Baurathe. 
Ein jüngerer Künstler dieses berühmten Namens._ der sich eben- 
falls als Beamter im bnyerischem Staatsdienste auszeichnete, ist der 
Ober-Bauralh Leopold Riedl, der 1768.in Passau geboren wur- 
de , und noch am Leben ist. Er besitzt das Bitterkreuz des heil. 
Michael. 
Joseph Riedl, geh. zu Passau 1302, ist jetzt Bezirks Ingenieur 
von München. 
Augsburg , 
Elfenbein. 
Biedlinger, Leonhard, Bildhauer zu 
Ziegler, arbeitete in Marnwr, Hßll und 
Schiiler von 
Starb 1768- 
Bledmüner: AlÜiS, Maler aus Heimertingen, wurde 1817 gebo- 
ren, und auf der Akademie der Künste in München herangebildet. 
E;- widmete sich dem historischen Fache. Graf BüCZyUSlii, ih seiner 
Geschichte der neueren deutschen liuust, sagt, dass Riedmüller 
in der Conzposiltiuu ausgezeichnet sei. 
ßiedner, Georg Nicolaus, Medailleur, wurde 1764 Miinweistel" 
der Stadt Nürnberg. NVir habvin von ihn) ein Värläßlägsgznazläfl" 
z" Nürnberg 5679  1787 gepragten Medaxllen un C  
Nürnberg 1738-  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.