Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1779834
143 
Bidolii , 
Carlo. 
Rirlolfi , 
Bartolomeo. 
sters gewann er viel, und namentlich sah er jetzt mehr auf schöne 
Wahl der Formen und strengere Charakteristik. Bidolii gehört 
auch zu den besseren Nleistern seiner Zeit; er ist weniger manie- 
rirt als Gnutarini, da er ein strengeres Siurlium der Natur pflegte, 
in Zeichnung und Composition mehr Mühe verwendete als an- 
dere, wenigstens in seiner reiferen Zeit. Einige seiner VVerhe 
sind auch wirklich schön, andere flüchtig in Zeichnung und 
Färbung nicht zu loben. Die besseren sind fleissig vollendet. 
Es finden sich in Verona, zu Urbino, zu Venedig, Padua, F05- 
somhrone, Cantiano, Fabriano und, in Corinaldo viele Werke 
von ihm. In letzterer Stadt (Mark Aneona) domicilirte der Künst- 
ler. Unter den vielen Bildern, die er in Urbino hinterliess, rühmt 
man besonders die Geburt des Johannes und die Darstellung der 
heil. Jungfrau in S. Spirito, in Rimini eine Irireuzabnehmung, und 
vor allen die Apnthcose des Benediktiner-Ordens in St. Giustina 
zu Padun. Zwei Bilder in Verona sind durch Zancotfs Umrisse be- 
hannt: Maria, wie sie dem heil. Petrus und anderen Heiligen er- 
scheint, und der Engel Uriel über der Erde schwebend. In der 
Gallerie zu Florenz ist sein Bildniss, von S. Pomarede gestochen. 
Starb 16.71.71 im 81 Jahre. Carlo Ridolfi hat einen kurzen Lebens- 
abriss von ihm gegeben. Wer ihn als Geschichtschreiber der ve- 
IICliQHiFChCH Sshulc nennt, ist im Jrrthum. 
Bldolh a Ci-WIÜ, Maler und Schriftsteller, wurde nach Orlandi 160g 
zu Vicenza geboren, allein diese Angabe hat wahrscheinlich weni- 
ger Autorität, als jene in ZanettPs Wegweiser V09 ViCenZ-l. wo 
idollTs Grahschrilt in der Iiirche St. Stephan zu Venedig ange- 
geben ist, nach welcher der liiinstler 1658 im 6.1 Jahre starb, so 
dass er 159i geboren seyn muss. Ein Schüler des Antonio Vassi- 
lacchi suchte er sich später durch das Studium der besten Meister 
in Vicenza und Verona weiter auszubilden, und gelangte auch zu 
nicht unglüclslichcm Resultate. Er strebte nach Wahrheit der Dar- 
stellung, ging in allen Dingen gründlich zu VVerke, und huldigte 
so weniger dem sinkenden Gcsehmaelae seiner Zeit, was sich von 
einem gelehrten iiüilstler wie ltidolü war, auch erwarten lässt. Als 
 sein Hauptwerk bezeichnet man den Besuch der Elisabeth in der 
Allerheiligen Iiirche zu Venedig. In Rom liess lnnocem. X. meh- 
rere Gemälde durch ihn ausführen, und dieser ertheilte ihm den 
Orden v'om goldenen Sporn. Auch als Schriftsteller kommt ihm ein 
 bedeutendes Verdienst zu. Er ist der Vasari der Venezianer, und 
die Schritten beider sind Quellenwcrlae. Sein erstes war das Leben 
Tintorefs, (fedelmente descritta), welches 16112 zu Venedig in Quart 
 erschien. Im Jahre 1646 gab er die Lebensgeschichte von Paolo 
Vernnese heraus, und 1648 erschien zu Venedig sein Hauptwerk, 
die Geschichte der venetianischen Schule, unter dem Titel: Le Ma- 
raviglie dell' arte, ouero le vite degl' illustri pittori Veneti e dello 
stato. Oue sonc raccolte lc opere insigni, 1 costumi, e i ri- 
tratti loru etc. Desciitte dal Gav. Carlo llirlolli. Con tre tnvnle 
cnpiose de nomi de" piltori antichi e mnderni e delle cose nota: 
bili. Zwei Bünde in Quart, mit Titelhupfer und Portraits. Ueber- 
diess erwähnen wir auch ein radtrtes Blatt von ßidollPs Hand: 
1) Die heil. Familie, rechts Johannes, welcher das liind küsst. 
Carlo Bodulphus fec. 4. 
 BGITOIOYHOO, Archilekt und Sluccaturgp von VCYOUG, hatte 
um 1:150 Huf, und somit lailnnte er Charlie's Vater gewesen seyn. 
Er arbcitvte in virlen Städten Italiens, und ging dann nnrh Pult-n.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.