Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1779807
Bici , 
Don 
Juan. 
Bickaert. 
M5 
peln und an Plafonds zu statten kam. Correhthcit der Zeichnung 
und wahre Charakteristik darf man bei ihm {nicht suchen. Auch 
in seinen Schülern pflanzte sich dieses Streben fort, das Verderb- 
niss des Geschmackes brach aber erst über der leichtfertigen Weise 
des Giurclano herein. Dieses äusserte sich sogar in der Architek- 
tur, welche durch Kid's lächerliche und abentheuerliche Orna- 
mente litt. Allem er machte bei aller Ausschwcifung der Manier 
dennoch sein Glück. Im Jahre 1655 ernannte ihn das Capitel zu 
Toledo zu seinem Maler, 1656 zog ihn Philipp IV. in seinen 
Dienst, und später ernannte ihn Carl II. zum Iiammermaler Ilici 
stand jetzt an der Spitze der liiinstlcr der Madrider-Schule da- 
maliger Zeit, gefeiert von Dichtern und Improvisatoren des Lan- 
des, den zahlreichen'Schmeichlern des Hofes. Rici malte in der 
Cathedrale zu Toledo, zu Bucnretiro, und in den Kirchen Spa- 
niens. Palmnino rühmt besonders einen St. Hieronymus im Iilo- 
ster dcl Perral. Eines seiner besten NVerlse ist im Pantheou des 
Klosters der Kapuziner zu Madrid, die Darstellung dcr heil. Junv- 
frau mit der Aufschrift: Francisco liici [Regie Hispaniae Pictor 1662. 
In der letzten Zeit seines Lebens malte er im Eskorinl, und starb 
daselbst 1635 im 77. Jahre. C. Bermudez und Bosarte erwähnen 
seiner, so wie Finrilla etc. 
310i, D011 3113!], Maler, der Bruder des Obigen. geb. zu Madrid 
1595, war Schüler von J. B. Mayno, und erwarb sich in kurzer 
Zeit grossen Ruf. Im liloster de la Merced Calzada zu Madrid 
malte er sechs Bilder, die ihn bekannt machten, sein Hauptwerk 
sind aber die Darstellungen aus dem Leben des heil. Benedikt im 
Iireuzgange des lilosters St. Benedikt daselbst, wo er viele Bild- 
nisse, und sein eigenes anbrachte, letzteres in dem Bilde des To- 
des des heil. Benedikt, nnter der" Gestalt eines bärtigen Mönches. 
Noch bedeutender als diese Bilder ist aber das Gastmal zu Enuans. 
welches Bici im Refektorium malte. Andere Werke seiner Hand 
sind im Iiioster der Benediktiner zu St. Nlillan de Ynso, in Sala- 
manca und in der Cathedrale zu Burgos. in der liirche der Benc- 
diktiner des heil. Johann zu Bourgus sind Hauptwerke von ihm. 
Diese nennt Busarte, Viage artistico. Madrid 1804- P- 531- _Ell(l- 
lieh ging der Künstler nach Rum, trat aber nach einiger Zeit als 
Mönch in das Kloster von Monte Casino. Ermalte noch meh- 
reres in Rom, dies mit sulcliem Beifalle, dass ihn der Pßbst sei- 
Des Talentes und seiner Frömmigkeit wegen zum Bischof ernennen 
wollte. Allein der Künstler war damals schon alt, und verzichtete 
auf diese Ehre. Er starb 1675 in seinem Iiluster. 
Don Juan scheint als Künstler von griisserer Bedeutung zu 
seyn, als sein Bruder. Er lmesnss ebenfalls grusse llamlfertigkeit, 
ist aber weniger manierirt als jener. Die Liuht- und Sßhßltßmnas 
sen sind glücklich vertheilt. 
R101, Anton"), Mahl- von Bologna, begleitete den Friedrich Zuc- 
Cherv Q8011 Spanien, und liess sich zuletzt selbst in Spannen nie- 
der. HICT führte er um den 1h1fang des 17. Jahrhunderts verschle- 
dene Werke aus, wovon aber wenig mehr vorhanden ist. Dic- bei- 
den vorhergehenden Künstler sind seine Söhne. Sein Tudesjalmr 
ist unbekannt. 
Kick , 
die 
Johann 
Akademie 
CEISPÜT, Maler aus Dornlzim, 
in München. Er malte Bildnisse 
besuchte um 
und Figuren. 
1829 
Bickaert , s. Byclaaerz. 
lYagler-"s Künstler  Lex. 
Bd. XIII. 
10
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.