Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1773444
Probst , 
Johann 
Baltasar. 
Probst , 
Johann 
81 
o) J. Th. von Banner, Patrizier, nach Des Marees, gr. fol. 
7) C. von Bad , Patrizier, alle von Augsburg, gr. fol. 
g) Johann Heinrich Baron von Schiitz, würternbergischer ge- 
heimer Rath, nach J. G. Auerbach, s. gr. fol. 
' 9) J. V. von Bade, nach demsesben , fol. 
10) G. P. Stelzer, brandenburgisch baireuthischer geheimer Bath. 
Le Maitre cleL, gr. fol. 
11) Graf von Spork, fol. 
12) Die Verklärung Christi, nach eigener Erfindung, fol- 
15) Die Ruhe der heil. Familie auf der Flucht lll Aegypten, 
nach eigener Erfindung, fol. 
14) Dile Stigmatisation des heil. Franz, nach eigener Erfindung, 
fo   
15) Die heil. Jungfrau, nach Bergmiiller, fol.  
16) St. Amadis erweckt einen 'l'odten, nach Pocetti, gr. qn. fol. 
17) Der Tod des heil. Alesius 1510, nach demselben, gr, qu. fol. 
18) A. Falconieri lässt eine Kirche bauen, nach Salimbene. fol. 
19) Papst Alexander IV. bestätiget auf Eingebung der heil. Jung- 
frau den Servitenorden, nach dem Freskobilde des M. B0- 
 selli in Florenz, gr. qu. fol. 
20) Die Schlacht von Luzzara (1702), nach P. Denker, qu. fol. 
21) Die Schlacht des Alexander, nach Rugendas, gr, qu. fol. 
22) Das Leben und die Geschichte des Achilles, 15 Blätter mit 
Titel auf einer ausgespanuten.Hirschhaut, nach V. H. Jans- 
sens, gr. 8. 
25) Die vier Tagszeiteu, sehr reiche und schöne Compositionen 
nach J. D. Preissler, die Hauptblätter des Stecher-s , 4 Blät- 
ter, gr. fol. Selten. 
24) Die Statue des Jupiter, für den Recueil des marbres antiques 
de Dresde gestochen, gr. fol. 
25) Venus marine. Marb. ant. de Dresde. 
26) Venus et les Amours. Ebendaher. 
27) Venus marine allant au bain. Ebend. 
28) Diana. Ebendaher. 
29) Merkwürdige Thiere aus der Menagerie von Schönbrunn, 
in malerischer Zusammenstellung, zum Theil mit Umgebun- 
gen des Pflanzen- und Thiergartens, nach S. Kleiner mit 
Thelott gestochen, 12 Blätter, qu. fol. 
30) L'Art de Munter ä Cheval 1722, 23 Blätter, nach J. E. 
Riedinger, mit Herz gestochen, gr. qu. fol. 
Probst, Johann, Bildhauer von Sterzing in Tirol, aus einer Fa- 
milie gebiirtig, die mehrere Bildhauer zählte. Er genoss. in Wien 
den Unterricht des Professors J. Hagenauer, undiibte auch später 
noch mehrere Jahre seine Kunst in Wien. In der Alumllalslßircliß 
In Klagenfurt ist ein schönes Bildwerk von ihm, die Abnehmung 
vom Kreuze vorstellend, welche schon vor 1815 4859155! Zll S8- 
hen war. 
_Ein jüngerer Künstler dieses Namens, Joseph Probst, bildete 
sich ebenfalls auf der Akademie in Wien. Seine Arbeiten beurkun- 
den eiu bedeutendes Talent. 
Probst! Jßhanll 8-; Maler-und Architekt von Wien , wurde um 
1753 geboren, und an der Akademie der erwähnten Stadt herange- 
bildet. Er malte Archtlekturbildcr, Landschaften mit Thieren, Blu- 
men und Früchte. Daim hat man von ihm 5 Immer, welche das 
Naglefs 
Iiünstler-  Lex. 
Bcl. 
XII.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.