Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778075
544 
Villl 
Rembrandt 
Byn, 
Paul. 
56) (Q. Ät. C. 47.) Büste eines Alten mit kahlem Iiupfe, und 
Innt Schnurr- und Iinebelbart, im Profil nach rechts. Uni 
den Hals herum zeigt sich nur der Anfang eines Pellrgßlgeg 
 Fnld einige. Striche. Der Grund ist weiss. H. 5 Z., Br. 2 Z. 
l- . 
37) (B- 42. C.  Biiste eines bärtigen Alten, der Körper nach 
links, aber dersspiirlich mit Haaren besetzte Iiopfnach rechts 
gerichtet. Er trägt einen halb ollenen Mantel, und der Grund 
ist bis auf einige Striche links oben weiss: Rechts nach un- 
ten: B. V. IL, anscheinlich späterer Zusatz. H. 2 Z. 10 
 ' 
58) (B. M. C. 50.) Iiupf eines Mannes von vorn gesehen und 
mit einer Haube von Wolle bedeckt, die ihm über das lin- 
ke Ohr herabfällt. Der Iiörper ist nach links gcrichter H. 
 lL. 
Dieses zart und geschmackvoll radirte Blatt erinnert nach 
Bartsch viel an B. Castiglione.  
39) (B. 45. C. 51.) Biiste eines Mannes in Dreiviertelansicht 
 nach links, mit einer Mütze, die mit einem Streifen um- 
wickelt ist. Er hält ein Buch in den Händen, wovon man 
nur die Linke sieht. Der Grund ist schattirt, bis auf einen 
kleinen Fleck links gegen uhen, wo die Buchstaben: Fui 
oder Fa stehen. Dieses Blatt ist nur leicht skizzirt. H. 2 Z. 
 .  
40) (B. 46. C. 52.) liopf eines bärtigen Alt , dessen linkes Ohr 
durch die Haare sichtbar wird. Er ispvon vorn zu sehein, 
und mit einer runden Mütze bedeckt. Dieses schöne Blatt 
ist selten und sehr geschätzt. ll. 2 Z. 5 L., Br. 1 Z. 3 L. 
(u) (B. 47. G. 55.) Büste eines Alten mit kahlein Kopfe, im Pro- 
fil nach rechts. Er ist in einen mit Pelz verbrämten und 
mit einer Schnalle geschlossenen Mantel gekleidet. Der 
Grund ist mit doppelter Strichlage betleckt, nur nicht rechts 
gegen die Nase hin. Dieses Blatt ist sehr leicht behandelt, 
und nie kräftig im Drucke. H. 2 Z. 2 L., Br. 1 Z. 10 L. 
42) (B. 48. C. 54.) Biiste eine: Mannes mit dicken krauseu 
Haaren und scharfem Blicke. Der lilirper ist theilw ise 
nur skizzirt und mit einem Nlantel bedeckt, der am läds- 
kragen offen ist. Der Grund ist weiss, bis auf einige Schrat- 
tirungen links in der Höhe des Gesichtes. Dieses Blatt ist 
in einer trockenen Weise behandelt. H. 1 Z. lt L., Br. 
1 Z. L.  
43) (B.  C. 55.) Kopf eines Alten mit kurzem Barte, en face, 
nur etwas nach rechts gerichtet. Der Rücken ist links nur 
mit einem Striche angedeutet, der Grund ist ganz hell. 
Sehr leicht radirt und sehr selten zu finden. H. 1 Z. 11 L., 
 Br. l Z. 7 L. 
I. Mehr nur als Skizze zu betrachten. 
II. Der liopf besser überarbeitet, und von grösserer XVii-k- 
kun . 
44) (B. äugC. 56.) Büste eines bärtigen Alten, in einiger Hin- 
sicht dein Iiopfe des Sokrates ähnlich, nur dass der liopf 
mit einem Häppchen bedeckt ist, welches aber die hohe und 
breite Stirne sehen lässt. Der liopf ist stark beschattet, fnSI 
en face, nur der Körper etwas nach rechts gerichtet, umhin 
einen ltock mit Ueberschlag bekleidet. Der Grund ist W915i- 
11.1  1 Z. ö L.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.