Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1776871
434 
Bembrandf 
ßvan 
Bin, 
Paul. 
durch den Kragen des Hemdes bedeckt. Unter dem Namen 
der Prinzessin von Oranien beltannt, und von G. F. Schmidt 
gestochen.  
Ein Mädchen, im Begriff den Fensterladen zu schliessen. sieht 
erst noch einmal hinaus. Diess Bild soll nembrandÜs Toch- 
ter oder Dienstmädchen vorstellen, und die Vorübergehen- 
dcn getäuscht haben. Es ist auch überaus lebendig und 
sprechend, von besonderem: Reiz der Farbe. Dulwich -Col- 
lege. Pnssavailt, 5.27. Gcst. in Farben von Ploos van AlllSlOl. 
X Ein junges Mädchen, mit beiden Armen autgestiitzt, noch einer 
, Skizze von "Santcrrc gcst. 4. 
Eine Dame mit Schleier und goldener Kette. Gcst. von W. P. 
Leeuw, Marianne betitelt.   
Büste einer Dame, mit Federn geschmückt. Von Nlarcenay 
gestochen (La dame ä la pluine). ' 
Ein Ffllllilißnßfiivli. deren Rembrandt iiusserst selten gemalt 
hat. Eine junge, in schwarze Seide gelaleiilcte t-mi. sitzt 
im Armstuhle, und neben demselben steht der Mann. Den 
Ilintergrund bildet das Zimmer. Dieses Bild ist vom rein- 
sten, zartesten Nuturgefühl, im hellen, klaren Goldton. mit 
der griissten Liebe vollendet. Saimml. des H. T. Hupe in 
London. YVaagezi H. lI. 13g. . 
Mythologie und Geschichte des Alterthuxns. 
Anchises, s. Luth in der Grotte. 
Ganymed vom Adler entführt, ein derber Bube, vor Angst 
weinend und pisseml. In der Dresdner Gallerie, im älteren 
 Gallerie-Werlse gestochen, in dem neueren von Elnnfstiingel 
lithograpliirt.  
Die Entführung der Europa. 175? im Besitze der Gräfin de 
Verrue.  
Danaö, ehedem in CroznFs Sammlung, und für dessen Reeueil 
gestochen.   
Diana und Endymioxi, oder irgend ein Jäger, bereits oben er- 
wähnt. Galleric Liehtenstcixi. 
Diana entdeckt die Schwmigerschalt der Cnllisto, 1655. Von 
Smith erwiihntf  
Venus und Amor, zu Anfang des 18. Jahrhunderts im Besitze 
des Pieter Six zu Amsterdam, von Smith erwähnt. 
Pl-iilemon und Baucis, von Th. Watson gestochen. In England. 
Vertumnus und Pomonn, ein (ieinähle, welches lange Zeit 
unter dem Namen: VLa fille au grand-ehapeau bekannt war, 
eines der schönsten NVerke dieses Meisters. Es hznn um 
181-1. in die Gallerie des Grafen von Irries zu Wien, und 
ist wohl jenes Bild, dessen" Besitzer Smithz" Baron Puthon 
a: Vienna, nennt. Gest. von lfEpicie. 
Venus erscheint dem Aeneas, nach Smith in der Gallerie des 
Fürsten von Liehtenslein zu YVien.  
Alexander oder Achilles, irgend ein phantastisch-hemigcher 
Holländer. In der kais. Eremitage zu St. Petersburg. 
Demolsrit und Heraklit. Snm-rnl. des J. B. West. 
Der Tod der Lucretia, 1664. Samml. des H. Munro zu London- 
Tod des Catu] oder irgend ein sterbender Held, dabei ein hel- 
tender Freund, ein Knabe und der: Arzt. 
Der Tod des Sonsca, beide von Bathgeber genannt, H. E- S- 
Nre. 499. 500.   
Cleopatra im Begriffe die Perle zu verschlucken. Im bvmgl- 
Pallasta zu Madrid. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.