Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1776834
420 
VIII 
Rembrandt 
Paul. 
tend. Dieses Bildniss ist nach Passavant vorzüglich schon 
in Farbe und Haltung. 
R em h ran d t's bejahrte Mutter am Tische sitzend und Dukaten 
abwiegend. Gall. zu Dresden. 
Rembrandfs Mutter, 105g. Gall. zu Wien. 
RenibrandFs Frau, ein 'breites ßarett mit Federn auf dem 
 Iiopfe, eine Nelke in der Rechten haltend. Filhel VI. 595. 
 Auöh Durmer stach Hembrandfs Frau im reichen Iiupfputze. 
RembrandPs Frau, in der Gall. zu Darmstadt. 
'E'in anderes Bildniss derselben, von Nieuvvenhuys und Passa- 
vant erwähnt. S. 214. 
Rembrandfs Frau, aus der Samml. des H. de Henver zu 
DelFft, gest. von YV. P. Leeuw. 
Rexnbrandfs 'l'uchter. Vorzüglich schönes Bild. Gall. zu 
Dresden.  
Rupert, Prinz von der Pfalz. Museum im Haag. 
Ruyter, Admiral. Einst in der Sammlung des lYIai-quis de 
Brunoy.   
Kuyter, Admiral, kleines Portrait fiir ein-e Tabatierc gemalt, 
erst 1855 aufgefunden. Jetzt im Besitze des Herrn D. V. zu 
Brüssel. S. liunstblatt desselben Jahres.  
Six, Bürgermeister, und dessen Gattin, um 16H gemalt, beidß 
in der Sammlung des H. Six van Hillcgum. 
Sohieslsi, Johann. In der Eremitage zu St. Petersburg. 
Swalm, Eleazgr, Pastor zu Amsterdam, im Lehnstuhle vor 
dem Tische. Gest. von Suyderhuef. 
Tell,_ Wilhelm (angeblich), kleines Bild von glühender 
Farbe, in der Saniml. in Burleighhouse, dem Sitze des Lord 
Exeter. 
Troxnp, Admiral, von Sinith erwähnt. 
Tulp, Nicolaus, berühmter Arzt mit seinen Schiilerrl bei 
einer Leichenölfnung. Das unter dem Namen der Anatomie 
bekannte, schon oben erwähnte berühmte Bild inder Gall- 
im Haag, 1652 für das anatomische Theater in Amsterdam 
gernaln Der Iiönig kaufte es erst 1828 um 32.000 hulländ. 
Gulden für das Muselum im Haag. Schnaase Briefe S. 20- 
Gest. von J. de Frey. 
Tupenne, Marschall, auf einem muthigen Schimmel einher- 
sprengend, in Lebensgrösse meisterlich breit behandelt.  NIW 
das Pferd ist etwas hölzern. Es ist auch das einzige Purtrail 
zu Pferde, welches Rembrandt gemalt hat. Waagen, Iiunstw- 
II. .222. In der Samml. des Grafen Cowper zu Pensanger. 
Ußitenbogaard, Pieter van. Museum zu Amsterdam. 
Wit, de. {Smitlfs Cat. "  
Bildniske unbekgnnter Personen, Köpfe, Brustbiläeh 
Iiniestiicke von Herren und Damen, theilwveisc in 
genreartiger Arffassung, lauter einzelne FL 
 gurfep, blS auf ein Familienhild.  
   a) Alte lYIiinuer.  
Brustiiiid eines bärtigen Mannes mit unbedeclstem Iiopfe- 31,6 
"  Rechte unter dem Harte. Filhol I. Nr. 17., I.andon I._pl. H! 
Ein bärtiger Greis im Stühle, die Finger beider Hände H! C111" 
  ärnöleih gelbgh: Lanrlon pl. ligyfilhnl II. Nr. 119-  
1 Ein D1arm mit grauem Barte, im Lehnstuhlc sitzend, hält mit 
  beiden Händen einen Stab. Pinakothek zu München-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.