Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1776422
Reich , 
Andreas. 
Johann 
Christian. 
379 
10) Die Hreuztragung (1512), von der Gegenseite, W. Reichius 
exc. H. {t Z. 4 L., Br. 2 Z. 9 L. 
11) Christus in der Vorhölle (1512), von der Gegenseite. W- 
Reichius exc. H. 4 Z. 5 L- . Br. 2 Z. g L. 
12) Die Iireuzabnehmung (1512), mit Veränderungen, oben in 
der Luft Wolken etc. Unten in der Mitte steht die Nr. 12 
W. ßeichius exc. H. lt Z. 4 L., Br. 2 Z. 7 L. 
15) Die Grablegung (1512), von der Gegenseite, W. Beichiun 
in exc. H. [l Z. (g. L., Br. 2 Z. 9 L. 
14) Die Auferstehung (1512), von der Gegenseite, W. Reichius 
cxc. H. [t Z. [L L., Bin-Q Z. 9 L. 
15) Die Heiligen Petrus und Paulus heilen den Lahmen (1513), 
von der Gegenseite. W. Pieichius exc. H. 4  4 L., Br. 
2 Z. 9 L. 
Kelch, Andreas: Maler, lebte in der ersten Hälfte des I7- 19h!" 
hunderts in Wien, er ist aber unbekannt, unter welchen Verhält" 
nissen. Es findet sich ein Blatt, welches den sitzenden Tod mit 
dem Kalender vorstellt, mit der Aufschrift: Hin geht die Zeit etc' 
A Reich inv. et excud. Viennae Seb. Jenet sc. qu. ful. Dann hat 
er selbst ein Blatt rzulirt, welches aber selten zu finden ist.  
 1) Magdalena wiischt dem Herrn rlie Füsse; links an der 
Wand ist eine Uhr. A. Reich inv. et pmxit, fol.  
Maler zu Berlin, arbeitete um 
Bildräiss des Archidiacuxl Giese. 
Reich,  G1, 
nach ihm das 
1752. 
stach 
Kelch: Band, Goldschmied und Medailleur, geb. zu St. Gallen 
171-5, fertigte einige Denluniinzexl, und bezeichnete selbe mit den 
Buchstaben D. R. Dann hatte er clie Stiftshiitte in einem Modelle 
dargestellt und liess 1748 zu Hamburg eine Beschreibung dazu 
drucken. P. A. Iiilian hat dieses Modell in Kupfer gestochen. 
Starb 1771.  
In St. Gallen lebte auch ein Dlleclailleur G. Reich. 
Plßißh; MatlllaS, Medailleur, arbeitete in der zweiten Hälfte des 
18. Jahrhunderts in Deutschland. In der Histoire nurnismatique 
de la revolution franenise, par M. H. (Hennin) sind p. 215 11ml 
214 zwei seiner Werke beschrieben und abgebildet. Auch iinTresor 
de Numisinatique et Glyptique, Med. de la Revolution frangaise, 
 p. .115 ist eine dieser Denliiniinzen abgebildet.  
Reich, Johann Christian, Meclailleur von Eisenberg im Alten- 
burgischen, bildete sich zu Berlin in seiner Kunst aus, und erhielt 
Zuletzt den Titel eines k. preussisclien Hofrnedailleurs. Später grun- 
tlete er in Fürth eine Dantes-Fabrik, fuhr aber stets fort, Denk- 
miinzen auf merkwürdige Personen und Zeitereignisse zu verfer- 
tigßn. Diese Arbeiten sind nach dem Maassstabe seiner Zeit kaum 
mittelmässig zu nennen. Reich starb 1814  
In MeusePs N. H. L. findet man ein reiches Verzeichnisse von 
Werken dieses Künstlers, worunter folgende zu seinen besseren 
gehören dürften. 
1) Die Aufhebung des Jesuiten-Ordens. durch Clcmens XIV. 
1772. Mit dein Bildnisse des Pabstes, und der Legende? 
llßpellit exaudit. Prneclnrum certamen urbi Christiane Sfremle 
certat. Abgebildet im Tresor de Numismalirlue et Glyptique, 
Mctl. des papes pl. XLIII. Nr. 11-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.