Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1775768
Rauschen," 
Franz. 
Rauschner , 
Christ. 
Benj. 
313 
Rauschycr , 
Kirchen. 
Franz, Maler zu Kfilshofen in Bayern, malte Bilder für 
Arbeitete noch zu Anfang des 14). Jilhrhundeg-ß, 
RIIUSClIOF, NlCÖlEIUS LOFCHZ, Graveur und Stcmpelsclmeirler zu 
Berlin, ein Iiünstler unsers Jahrhunderts , der zu den geschickte- 
 4:91? seines Faches gehörte. I_ln Jahre 1'853 wurde er der Akademie 
 der genannten Stadt einverleibt.   
Baüschlte, Maler zu Königsberg, ein Künstler unser Jahrhunderts. 
Seine Lebensverhältnisse kennen wir "nicht. 
Bauschmayr, JOSGPll P6118? Pältll", Priester und Iiupferstecher, 
wurde 1758 zu lVIüncheu geboren, und obgleich zum geistlichen 
Staude berufen, widmete er doch jede Nebenstunde der Kupfer- 
stecherliunst, wurin er sein eigener Lehrer war, und Ruf erlangte. 
 Iiiinig hlaximilian von Bayern würdigte ihn der bestmülcrn Gnade, 
ernannte denyvürdigen Priester aus eigenem Antriebe zum Pfarrer 
in Pctersljtirchenf und bestätigte ihn 1814 auch als Donipfarrer 
in Augsburg, wo der Künstler aber schon 1815 starb. _J. Haube! 
hat sein Bildniss gemalt und raclirt. Bnuschmayerlstach mehrere 
 Bildnisse berühmter Miinnßr,_aucli Landschaften u. a- Scinc lithuq 
 graphischen Versuche s. Nr. 2.      
 1 ) Maximilian Joseph, liünig von Bayern. nach Hellerhofen, fol. 
2) Friederihe iWilheln-iine Caroline, Königin vonßayern, nach 
demselben, folw- "A  { ;  
Diese beiden Bildnisse stach Bauschmayr auch in kleine- 
  rem Formate, Dann zeichnete ersie. auf Stein. 4-   
5) Iironnrinz Ludwig; von Bayernynach Hauberyfql. 
     
5) Grafvvn Ilech-berg. 4.-   q    r   
6) Graf M. von Freising,    i    i 
7-13) General-Lieutenant L. Thompson, nebst dem Bildnisse 
   seiner 'l'echter,'lt.  
  g) Schulrath Steiner,   
10) Maximus Imhof,     
11) Kaiser Napoleon, 8.      i   
12) Graf Tlirring-Gixtenzell, 8.    
 " 13) Freih-err- voirWal-deck, nach Hulbeinfä.   7   
 14) Mehrere Bildnisse nach Ettl-inger, für eine Sammlung be- 
rühmter Männer Bayernk, die aus dem Verlage StrobePs in 
 jenen des E. A. Fleischmann zu München "überging: Prof. 
Bücher, Pfarrer Geiger, Landesdirektions-Rathv. Hellers- 
 berg, Buchhändler Schneider in Nürnberg, Redacteur Wolf, 
Köpfe zweier alter Männer, alle in 8. I.    
 15) Eine Lanklschaftwnit Nachtbeleuohtuiig ,9 klr qu. fol.  w . 
16) Landschaft nach Beich, fol.-   1 1  
17) Nlehrere kleine Landschaften.    4- 1 
18) Vignetten u. dgl.  t   V  
Bßlläßhner, Christian Benjamin, Stuccatorer tmtl lvludellgur, 
 gcb- 172-5"zu Naumburg an dcriSaale, hatte zuqsemer Zeit ausset- 
ordcntlichen Huf. Er liess sich 175W in Frankfurt a_ NL nieder, 
.und verzierte da die meisten l-läuscr vun innen und anssen mit 
lStuCcaturen. Dann boääirtt: er in VVachs, und formte in rother 
Corallcnmasse Bildnisse und antike Scnlpturwerlae ab. Diese Masse 
befallen! CF Selbst, nach Art der römischen, welche damals zu glei- 
chem Zwecke erfunden wurde. Diess berichtet Hüsgeu von un- 
serm liauschner.     
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.