Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1774568
Haifa , 
Pieter. 
Baffet. 
193 
2) Eine Folge von 12 Blättern, nach Stradanus, welche eben 
so viele römische Iiaiser vorstellen, mit einem Titelblatte, 
auf welchem der Triumph Cäsars dargestellt ist, fol, Der 
Künstler nennt sich de Raben, Raeven und Bauen. 
P1353, Pißiißf, Maler, dessen Lebensverhältnisse unbekannt sind. 
Er lebte in der lViittß des 16. Jahrhunderts in Messina, und ist 
wahrscheinlich Schüler des Polidoro gewesen, wveilein ehedem in 
S. Antonio, jetzt ln der öffentlichen Gallerie zu Messina aufbe- 
wahrtes Geluälde von ihm ganz an die VVeise jenes Meisters er- 
innert. Es ist diess eine -Darstellung aller Heiligen, mit der Un- 
terschrift: Petrus Haifa, Pictor fecit 1560. 
PtaEaelll, FPGUCBSCO, Zeichner und Iiupferstecher, arbeitete zu 
Anfang des 18. Jahrhunderts in Rom. Er bediente sich gewöhnlich 
der Raclirnadel, seltenerldes Grabstichels. Folgende Blätter sind 
sein VVerk: 
1) Die Pietä, nach Annibale Carracci, mittelmäßige Gopie nach 
P. Aquila. H. 14 Z., Br. g Z. 7 L. 
2) St. Bernhard führt den Gegenpabst Victor zu den Füssen 
Innocenz IL, nach einem der schönsten Gemälde des C. Ma- 
ratti, in der Bibliothek der Clstercienser vom heil. Kreuze 
zu Jerusalem in Rom, 1706. Gutes Blatt, s, gr. fol. 
3) St. Anton von Padua erweckt einen Todten, nach Sacchfs 
Gemälde in der Kapuzinerkircbe zu Boni, fol. 
4) St. Bernhard vor Innocenz IL, nach eigener Zeichnung, fol. 
Plaiiaelh, AnlSOnlO, Bildhauer, lebte im 17. Jahrhunderte in Friaul. 
113539111; 613901110, Musivarbeiter zu Mailand, wurde um 1770 
geboren, und in Rom zum Künstler herangebildet. Er widmete 
sich mit Eifer der Bildhauerei, gewann auch den ersten Preis der- 
selben, suchte ab er in der Folge als Musaieist seinen Ruhm, wel- 
chen er zu Mai and im ausgebreiteten Iireise fand. Er lieferte 
zahlreiche Werke, an welchen auch seine Schüler Theil hatten, 
da Balfaelli an der 'Brera Professor seiner Kunst war. Ein be- 
rühmtes musivisches Werk ist seine Copie des Abendmahls von 
 Leonardo da Vinci in der Grösse des Originals. Dieses Mosaikbild 
befindet sich jetzt im lt. k. Belvedere zu Wien. 
Ragaelllnß, Beiname von Rafael del Garbo, R. da Colle, G. M, Bot- 
talla und R. Motte, der gewöhnlich Radaelino da Beggio ge- 
nannt wird. 
Ragaello, Pater, ein Capuziner, war Gesclliehtsmaler, und führte 
In Rom verschiedene Malereien aus. Arbeitete noch 1810- 
Raüianusr P- Iiupferstecher von Verona, scheint irn t7-- Jahrhun- 
derte gelebt zu haben, da sich von ihm ein BildmSS des berühm- 
ten Arztes Haymond Fortis findet. 
Raiifenstelner, Dietrich, Maler, arbeitete gegen Ende des 16. Jahr- 
hunderts am Hofe Kaiser RudolPs II. in Prag. Im Jahre 1594 er- 
Scheilll er unter dem Personale des kaiserlichen Hßfitüates. 
Raifet, Zeichner und Maler zu Paris, ein jetzt lebender Künstler. 
Er malt in Bellangei-"s Art. kriegerische Auftritte, militärische Q0- 
Stume u. s. w. Vogel hat 1857 nach ihm ein Blatt lithogrßybllt, 
Ilaglefs Iiünstler-Lex. Bd. .XII. 13
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.