Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772744
Pozzobonelli , 
Giuliano. 
Pra dier, 
Simon. 
Charles 
H 
Pazzobßnem, GiulianÜs' Maler yon Mailand, war vermulhlich 
Cerands Schüler, welchen er nachahmte, aber nicht ganz erreichte. 
In Mailand sincLBilder von ihm. Blühte um 1605.  
POZZOPHTEIIO, 9. den folgenclen Artikel.  
Pozzosenato oder Pozzorarato, Ludovico, Landschaftsma- 
ler, wurde zu Mecheln in Flandern geboren, kam aber bßi Zelten 
nach Italien und liess sich in Trevigi nieder, Dieser Künstler 
heisst eigentlich L. Toeput, italienisirte aber seinen Namen 1D 
Pozzoserrato, und nannte sich auch L. da Trevigi- E? mal"? 
Landschaften mit Figuren und Thieren, bei Morgen- und Abend- 
bßlßußhwng, mit Weiter Ferne, heiSturm und! Wetter. Auch hi- 
storische Darstellungen sind zu Treviso und in Venedig vonihlll. 
Wenige mit grossen Figuren. Andere Bilder stellen Ansichten aus 
und um Venedig dar. Er arbeitete schon um 1580, und nochIÖÖZL- 
 In Trevigi starb Toeput, wann ist aber unbekannt.  
P..de Jude stach nqeh ihm 1585 zwei Ansichten von Venedig, 
und eine Carnevalsscene; R. Sndelcr eine Maskerade mit der An- 
sicht von Venedig, und eine Landschaitmit Ruinen; J. Sadeler 
zwei italienische.Landschaften. Ein grosses Blatt, welches den 
Markt von Venedig darstellt, ist bezeichnet: Ludov- POZQSCWV-u" 
Flandr. pinx. 1585. 
Gandellini nennt einen Pozororatl, der nach Tintoreto gesto- 
 chen haben soll. Dies ist wahrscheinlich der Flamänder Pozzo- 
serrato.  
Pozzuoli, Giovanni, Scagliolaarbeiier gen Ctlflfli, 21181;: de; 45:; 
schiclitesten dieser Art. Er vfar GriFfcnfs Schii er. St 11b Es 13754. 
Guastalla, Novellara u. s. w. sind Arbeiten von ihm. a 
Prachner, Richard Georg, Bildhqim in derßltstadtgraä. 
um 1705 geboren. Er ist nach seinen Arbeiten vfemsg Im! Peter: 
auch nicht von solcher Bedeutung gewesen D. Wie 5911i 0d eben 
Im Jahre 1751 wurde sein Sohn Valentin geboren, er 
falls Bildhauer war. und noch 1810 lebte- 
Prachner, Peter, Bildhauer von Prag, erlernte die Allfangägrmzlde 
   Peter und setzte dann an er 
der Zeichenkunst von seinem Vater  f Hierauf begab 
Hurßtschulg dep_ei-wähnten Stadt seinehStiicliendolilghdon und fand 
Exl Hell nachylfgqlalllanliiarigclizrhiliinlillatiiiläidiiii die silberne und in 
äiifczlon Säalßvgeüldßillß Medaille erhielt. Endlich liess er- sich)?! grüß 
  d  h sc ie ene 
giedey, wo der hunstleä ISOThsäii-äagmfsulälznäg 533d gäxäem- Bild- 
tatliien von SßlnClilHaD , auc n"? den er für seine Zeit mit Eh- 
xeli iiii Primini-lernnilstdilngwiaii-iie veriwlhcn Studium und Geschmack. 
aup c , e K    
Er war auch Mitglied mehrerer Akademien.   
Prachner, VVenzel, Bildhauer, der Sohn und Schüler decQblSem 
arbeitete in Holz und Stein. Blühte um 1810.  
- . _  f, 
Pralle", Charlßslsimo",   
wurde um "90 geborem und zu Pans-von es y ziilichslen 
welcher seinen Zögling in kui'_zer Zeit unter den vorl läpudier 
französischen Iiupfei-stechcrn seine Stelle behaupten 681--
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.