Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Poyet, Bernard - Renesse, Daniel
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1772497
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1774100
Qllaglio , 
Domenico. 
Qllßglio , 
Lorenz. 
Links: D. Quaglio In. fec., rechts D. Q. verkehrt. H. 1 Z. 
  
Landschaft mit einem Rundgebäude, das zwischen Bäumen 
und Gestriiuchen sich erhebt. und zu welchem von der 
Linken her am Vorgrunde hin der Weg sich zieht. Links 
ist eine Baumgruppe und uxnherunw Gesträuche. Am Rande 
derselben Seite sieht man die Spuren des ausgekratzten Na- 
mens, rechts stehen die Buchstaben D.  f. H. 1 Z. 2 L., 
Br. 2 Z. 31;: L, 
Ansicht einer kleinen Stadt am Flusse hin, über welchen 
eine Brücke zum Stadtthore führt. Links ist Gebüsch mit 
einem Zaun am Wasser umgeben. D. Quagiio inv. fec. 
H, 1 Z. 1 L., Br. 2 Z. 35 L. 
Ansicht von Gebäuden", nur mit leichten Strichen angezeigt. 
Vorn in Mitte des Blattes ist ein rundbogiges 'I'hor, links 
erheben sich zwei Bäume vor Gestriinchen. Ohne Namen. 
H. 1 z. 45 L., m. 2 z 151.. 
Ansicht eines Schlosses linlts auf dem Berge, über welchen 
durch das Gebüsch die Treppe führt. Rechts unten ist das 
Thor. Ohne Namen. H. 1 Z. 9 L., Br- 1 Z. 1 L. 
Ein Blatt mit zwei Köpfen mit Bart. Der eine zur Rechten 
ist im Brustbilde mit Gewandung. Der andere zeigt du nur 
einige Striche. Skizze, ohne Namen. H. 1 Z. 2 L., Br. 
1 Z. 5  Selten.  ' 
Ein weiblicher IiopF mit dem Schleier, der bis an die Stirne 
reipht. Skizze, ohne Namen. H. 1 Z. Ö In? Br. 8 L.? 
Se ten. 
QIJQäIrO, LOPGIIQ, Maler und Litho n; h 
119a, musste SlCh anfangs unter L .5 P ) geboren zu München 
der Architektur" und Perspektivmal ellflnäa 5911185 Vaters Joseph in 
   GPS  
dass die Gellrcmßlßrei seinem Tälentelxii  erkmmle ab" bald: 
desswegen die Akademie der 1'" e.' ?"Sa8e- Er besuchte 
auszubilden, und von ni ht lunfm, um sich im figürlichen Fache 
auch seine Ußbülwßn in 1c Lgcflugein _Vortlieil waren ihm dabei 
für das Münchnern Gau 5er ithograpliie. Die Blätter, welche er 
führte. gehörten zu fizelverlh-Pqd nach anderen Gemälden aus- 
Quagno fand aber noch Bv_Vl0l'ZllgllCl'lSl1GIl Leistungen dieser Art 
EO wählte 91' dieselbe encllinzll: grofslsem Voilhebe zur Malerei, uiirl 
Emälde besteh  D zur auptauigabe des Lebenä Se' 
schildern!) en in arstellungen aus dein Mittelalter . lfle 
Hochlandefenßiläiäliilixclzlier lSceneri der ßewuhner (12,5 bafyelääghä: 
eher  d '   011 ehendiger Auflassun naf 1   
 "11 gemuthlicher Zust" d   g mm an ll"'l1ll' 
artigen Ländschaft  du e, in schuner Verbindung der m55. 
den VOPZiSlzrllOhSIGII Slaeiiierl Gegenden? Seine Bilder sind dahär i" 
dem  a  mnngen zu indexi. Iiönio-M  .1. 
Schlosgginstler eine Pension verlieh, stellte ein? e {l-lxliizulilh cl" 
 Zu relfernsee auf and   g _el-e B!) 1m 
Prinzen von B: d  er? gingen lll den Besitz des Bron- 
sgen v0 Fern, ES ITTOHPPIIIZCH von Preussen 1,.  
 n Hessen des He v (w Cliurlur- 
VBFSClIIEdenEr ä r rzogs von Leuchtenliei-g, und in  
Das Bild, welän erer hunstlreunde des In- und Auslanfles lfiien 
Gebirge mit F. '65 das Aßiissere eines Bauernhauses im ba um" 
Km   lguren vorstellt wurde 8" 1'" l yehßclle" 
1: Verein von _i  _1 a? ur (en lillrheg- i. 
L. Noel und B h b   siscicn 
Dann nennen w'  1c e ms hlhÜSV-"Phlfl. 
cli e Bl" 11' von diesem Iiiiiistler noch f l   
IQ ntter, von wanken N0   (1 gende eigenhan- 
Piirt sind. ' 1 Tadlfl, d": übrigen lithogi-a-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.