Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1767538
84 
Pensatti , 
Mme. 
Celestine. 
Penz. 
schickten Bellinisclmen, obgleich der Geschichte, Seines Ordens so- 
gar, unbekannt gebliebenen Maler halte. Der Meinung des P. 
Federici. der ihn mlt F. Bastiano de] Piombo für Eine Person 
hält, stimmt Lanzi nicht bei. 
Pensatti, Mme. Celestine, Mahrin; 
aufhielt. Sie malt ähnliche Blldnisse. 
die 
sich 
um 
in Paris 
1357 
P 
PGIISGO, Maler und Lithograph zu Paris, ein jetzt lebender Künst- 
ler, der uns seit 1828 bekannt ist. Er malt Landschaften, und 
solche hat_ er auch lilhographirt. Iln Jahre 182g gab er lithogra- 
phirte Anslchten von Orleans heraus. 
1361180, FPQIICGSCO , Bildhauer, der im 1T. Jahrhunderte zu Vene- 
dig lebte. In der Iiirehe der Jesuiten daselbst sind Proben seines 
schlechten Geschmackes. 
PCUStOÜE, Stahlsteclmer zu London, ein Künstler unserer Zeit. Blät- 
ter von ihm findet man in englischen Almanachen von 1856  40 etc. 
Pellt, JOhaUII Van der, Maler, dessen Füssly nach einem älteren 
Verzeichnisse der Gallerie zu Salzdahlum erwähnt. In diesem wird 
ihm ein kleines Bild der Verkündigung an die Hirten beigelegt. 
Sie sind bei ihrem Vieh gelagert, bis auf einen schlafend, der die 
 Glorie der Engel zuerst gewahr wird. 
Vielleicht ist dieser Künstler mit Johann van der Bent Eine 
Person. 
Pßlliihßr, JOhQUYI FTiCdFiCh; Architekt von Fiirstenwalde, stand 
in gräflich Stolibergkchen Diensten. Dann war er Professor der 
Oeconomie und Ober-Inspektor der akademischen Gebäude zu Göt- 
tingen. In J. M. Gessnefs Academia Georgia Augusts: ist nach 
seiner Zeichnung eine grosse Triumphpforte gestochen, aus wel- 
cher man sich von seinem Geschmacke in der decorativen Baukunst 
einen Begriff machen kann. Dann gab er ein Collegium architec- 
tonicum, und eine ausführliche Anleitung zur bürgerlichen Bau- 
kunst! in 4 '.l'heilen mit Iiupfem heraus. 
Starb 174g im 56. Jahre- 
Pentoma, Tancredus de, Architekt, der im 15. Jahrhundex-[g m- 
beugte, Der mit 99 Masken gezierge Stadtbrunnen zu Aquila, 1a 
Bivera genannt, ist von ihm errichtet. Man liest da: A. D. 
MCCLXII. Magister Tancredus de Pentoma de Valva fecit hoc opus. 
Penuti, GiLISCPPC, Maler zu Mailand, bildete sich unter Leitung 
von Sabatelli, und hatte schon um 1856 seinen Ruf begründet, be- 
sonders als Bildnissmaler. Seine Werke verxathen einen Künstler 
von grossem Talente. 
Peny, Jühanna, Iiupferstecherin Qdie 
damals für das Cabinet de ChoiseuL 
Figuren und Gebäuden. 
um 
Sxe 
1770 zu Paris arbeitete, 
stach Landschaften mit 
Penz , 
s. Pchcz.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.