Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1767518
S2 
Penni 
Pennis, 
oder 
Lorenz. 
Pcnninks. 
Huber und Rost, Handbuch etc. III. 146, legen dem Iiiinstle 
radirte Blätter bei; allein es ist nicht ausgemacht, dass sie alle v0 
ihm herrühren. Wir fanden keines, auf welchem er sich ganz b: 
stimmt als lladirer_ bezeichnet. Diese Blätter sind aber selten, s 
wie im auch alle Stiche nach ihm. 
1) Abraham im Begriffe, den Sohn zu opfern, nach Prima 
ticcio, 1a]. fol. 
2) Die Vermählung der heil. Catharina, nach Primaticeic 
kl. fol. 
3) Susavnna im Bade von den beiden Allen überrascht, nae" 
Rosso, lsl. ful. 
4) Jupiter verwandelt Callisto in einen Bären, nach Prima 
ticcio, k]. fol.  
5) Penelope arbeitet mit ihren Weibern, nach demselben, fol. 
6) Leda !zieht Pfeile aus dem Iiöcher Cupidcfs, nach Bosse 
hl. fo .  
7) Zwei Satyrn, welche dem Bacchus zu trinken geben, nacl 
Bosse,  
Pßflni Oder P6111115, IIÜPCÜZ, Hupfersteeher, dessen Lebensver 
hältnisse unbekannt sind, der aber in demselben Jahrhundert: 
lebte, wie die beiden vorhergehenden Iiiinstler, und vielleicht zu ih 
rer Familie gehörte. Aus Orlancli scheint auch her-vorzugehen 
dass noch ein dritter Penni gelebt habe; allein genauere Nachrich- 
ten hatte er nur von Gianfrancesci) und Luca Penni. Dass abei 
ein Lorenz Penni gelebt habe, beweisen einige Blätter mit den 
Namen: Laurentius Fenni fecit. Dann schreibt man diesem auch 
Blätter zu, welehe mit den Buchstaben L. P., freistehend oder in 
einem Tiifelchen, bezeichnet sind; allein diese sind so ungleich, 
dass sie unmöglich von einem und demselben Meister herrühren 
können. Jedenfalls dürften zwischen ihm und dem Luca Penni 
manchmal Verwechslungen verfallen. 
j) Der Tod des Adonis. Laurentius Pennis fecit. 
2) Gruppe von vier Iiindern , eines mit einem Buche, WOFIIUi 
man liest: Ilerkules Setti pinxit. Links ist ein Genius auf 
den Knien. Lor. Pennis fec., qu. fol. 
IPBIIHIIIg, NICOIGS Lodewxjk, Zeichner und Maler, wurde 176.1 
im Gravenhaag geboren. und von D. jian _der Aa unterrichtet. Er 
zeichnete und malte Landschaften mlt Vleh und Blarinen, alles 
dieses nicht ohne Erfolg. Im Jahre 1818 Starb der Künstler. 
Penning, Pieter ACHT, Zeichner und Maler, der Sohn des Obi- 
gen, wurde 1791 im Haag geborqn, und m der Kunst seines Va- 
ters unterrichtet. Er ist vermuthhch noch am Leben. 
Penninge, D. 
lmnderts in 
1er Bildnisse 
de; Iiupferstecher, der 
den Niederlanden lebte. 
und Titelblätter. 
gegen Ende des 17. Jahr- 
Er arbeitete für Buchhänd- 
Penningh,  I, Kupferstecher, dler zu Anfang 
derts lebte. Er arbeitete für Buchhändler. 
unsers Jahrhun- 
Penninks , 
hunderts 
Landschaftsmaler, der in der zweiten Hälfte des 
in den Niederlanden gelebt zu klaben scheint. 
17. Jahr-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.