Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766712
2 
Passe, 
Magdalena de. 
M) Eßigies Didaci Solmienti de Alcuna de Gondomare, Mini- 
ster Philipp IV., 1625,  Selten. 
12) Philippus Comes ab Hohenloo,  
I5) Moriz, Prinz von Oranien, kl. fol. 
14) Pabst Urban VIIL, 1625,  
15) Caspar Erasmus Brochmand, 165i, 4. 
16) Francesca Howard, Gräfin von Summerset, 4. 
17) Tomas Graf von Arundel; kl. fol. 
18) Robert Car Earl of Sommerset, 4. 
19) Aaron Rathbone, Mathematiker, fol. 
20) William Buttler, Arzt, 4. 
21) 'I'homas Oberbury, Dichter, (i. 
22) älelnricus Gulzius, Honoris ipsius causa incidebat, 1614, 4. 
e ten.  
25) Olaus Wormins, 1626,  
24) Holger Rosenkrantz, 16411.  
25) Christian Severin Langmuntanus, 1644. 
26) Der heil. Ilieronyinus, mit dem Namen des Künstlers, fol. 
27) Christus stehend mit dem Iireuze, ein Engel fängt das Blut 
auf. Simon Passaeus sc., kl. fol. Schön gestochen. - 
28) Eine heil. Familie, nach F. Baroccio, 4. 
29) Die Jünger in Emaus. H. a Vollenhoven pimn, qu. fol. 
Schönes Blatt. 
50) Memento mori, ein Iiind am Tische, wo Todtenkopf und 
Bluxlnelnglas steht. Simon Passe sc., A. Bluth excud., gr. 
"im O '     
31) Vanitas vamtatum, ein hnabe, welcher Seifenblasen macht. 
nach der Zeichnung seines Vaters, ein zartes Blättchen, 8. 
32) Die Göttin Flora, qu. 4. 
33) Die halbe Figur eines Knaben, qu. fol. 
54) Die Wunder der Welt, in reichen Zusammenstellungen von 
M, [Sie Vos, Simon et Crisp. cle Passe 50., 7 Blätter, k]. 
qu. .  
Q5) EinGBFUlgO von Blättern mit Vögeln, wenigstens acht, gr.  
qu. . 
P3888, Magdalena (16, IiupFerstecherin, die Tochter des älteren 
Crispin, wurde 1535 (nach Andern um 1576) zu Utrecht geboren, 
 und wie die Brüder von ihrem Vater in der Iiunst unternehmt, 
Sie stach verschiedene Blätter, und erwarb sich besonders durch 
landschaftliche Darstellungen Ruf. Mehrere derselben sind nach 
A. Elzheimer gestochen, in der Weise des Grafen Goudt. Auch 
diese Blätter sind von guter Wirkung, doch nicht so kräftig im 
l-Ielldunkel. So wie alle de Passe, so führte auch Magdalena ihre 
Platten mit grösstem Fleisse aus. Das Todesjahr der Künstlerin 
ist unbekannt. 
1) Das Abendmahl des Herrn, links unten: Magd. v. P. fern. 
rechts: C. P. ex. (Crlsp. de Passe excudit), 141- fßl. 
2) Landschaft mit Elias in der Wüste, und dieser von Raben 
ernährt, nach B. Savery. Magd. van de Passe 50., qu. fol. 
3) Salmacis und Hermaphrodit im Wasser, im Grunde Land- 
; schaft, nach J. Pinas, mit Dedlcation an den DlChler Cats. 
Magd] Passea sc., 1625. Schönes Blatt in Goudfs Manier, 
qu. fo .  
4) Cephalus und Procris in einer Landschaft. Arl. Elzheimer 
p. Magdalena Passaea, Crisp. filia, um, k]. qn. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.