Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1767232
Peläe , 
Pierre. 
Pelhzun , 
Peter. 
Jywatsoq stach ein anderes schönes Bildniss äes Edward Peyne 
in Mezzotinto, unter dem 'l'ilcl: In the cause 01' liberty und 
Country. The crxsxs common senso. 
Pßläß, Pierre, Iitipferstecher von Courtedoux im Canton Bern, 
' Schililer von Schenker, ein Iiiinstler unsers Jahrhunderts, derbe- 
reits vor 1820 arbeitete. Folgende Blätter sind von ihm: 
1) Der Evangelist Johannes. nach Dominicliinu, wahrscheinlich 
 einestlcr ersten Blätter (les Künstlers, ful.   
2) Mehrere Yurtraite und Vignetten, nach Desenne 31ml Deve- 
ria fiir alle Oeuvres (lc Voltaire, J. J. ltousseau etc. 
3) Le IüwEsident Duranti, nach einem berühmten Gemälde von 
P. Delaroche im Saale du Cunscil d'Etat 1838, roy. fol. 
Preiss 10 Thl.   
Pelegret, TllOmilS, Maler vunl Tolüxlo, bildete sich in Italien un- 
ter Leitung des B. da Sienu und hcsunders P. (la CnhlarzVs. dessen 
Grau in Grau-Gemälde er glücklich nachuhmtc. Nach seiner lleimy 
lkehr liess er sich in Saragossa. nieder, und zierte nach alalnaligei 
Gewohnheit viele Fugvaden von liiirchexi und lliiusern mit Gemäl- 
den, besonders grau in grau, in Pulialorifs NVeise. Er ist der letzte 
 gute Munuc1ix'on1enmalex' in Spanien, allein" seine VVerke sind 
vielleicht alle zu Grunde gegangen. Blühte um 1555. 
Pelerin , 
diikfte 
franzüsisirte Name 
der 
der 
eines 
Pellegrini seyn. 
Pelßt; Norlshildner zu Nismes in Frankreich, ein jetzt lebender Künst- 
ler. Im Jahre 1856 batte- er bereits eine bedeutende Anzahl von 
Iiorlnnudellen nach den Ueberresterl der römischen Baukunst im 
südlichen Frankreich laeisammen: von dem berühmten Punk du 
.Gzu'(l. den Arnpbitheatern zu Arles und Nismes, der Tourmagna 
(Yelegrapheuthurm) in Nismes, von Nlaisnn carree, der Purte 
düäuguste und der Porte de Frnnce, dem Dianexitempel (laselbst, 
vom Mausoleum und dem Triumphbogen bei St. Remy. von der 
griechischen Suule bei Organ, und der Ilijmerbriiche bei St. Cha- 
mans. Diese lYIudelle sind mit unvergleichlicher liunsl; gearbeitet, 
in den genauesten Mnssvcrhiiltilissen. Die französische Regierung 
 hat dem Mr. Pelet bedeutende Summen Iclafür geboten, s. liunst- 
blau 1356 S. 412. In Deutschland hat bßliülllllllCll Muy solche 
glückliche Versuche gemacht. 
Pelham, Peter, Zeichner und Iiupfersteclxer, wurde 1684 zu Lon- 
don geboren, und daselbst übte er aucla_ seine Kunst, in bestän- 
digem Wetteifer mit J. Smith. Diese heulen Meister lieferten da- 
mals eine große Anzahl von schönen Blättern in Mezzotinto. Pel- 
häm starb um 1758. 
i) Robert Lor-d Viscount Moleswörth, nach T. Gipsnn 1721, fol. 
2) JacubusGibbs, Arehiteetus, halbe Figur, nach II. llysing. fol. 
5) John Tmrd Cnrleret, Lieutenant-Gcnernl, nalch G. finel- 
ler, fol.     
 4) Olivier Cromwell, Büste"ln1 Oval, nach H. Ä-Vhllaert 1723. Toll 
 5') Peter Paul llulrens, mit dem Hutekxufwieniliopfe, Büste, 
 nach Rubens, ful. '       
 6) I-IrlwqräCooper mit einer Papierrolle, halbe Yigur nach J. 
van der Vaarl 1'524, fol,  u,-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.