Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766695
schichtlicher Werke von grösstem Nutzen, die umfassendste 
Arbeit dieser Art, die uns ebenfalls eine merkwürdige Ueber- 
sicht der Künstler der neueren Zeit gewährt. 
Auch in diesem eilften Bande des Künstler-Lexikons sind 
nach meiner Meinung wieder reiche Notizen aus dem Gebiete 
der Malerei, Chalkographie, Numismatik etc. Ausser den Ar- 
tikeln, die aus französischen, italienischen, holländischen und 
anderen Werken hier zum ersten Male in deutscher Sprache 
oder in solcher Vollständigkeit erscheinen, wie die Haupt- 
meister der classischen Vorzeit und der neueren Perioden: 
verweise ich nur auf die Artikel Th- Patch, G. Pecham, G. 
Pencz, M. Pepyn, J. Percellis, Peregrini, P. A. de Petri, 
A. Phillery, G. Pieters, Piccini, Piccioni, D. Piola, V. Pi- 
sano, B. Pittoni, P. v. d. Plaas, M Plegink, Ploos van Am. 
stel, T. del Po, C. Poelenburg, Pomedello, G] A. Podeste, 
Pollajluolo, Potter etc. Hans Pilgram-imusste auf einen Theil sei- 
nes Ruhms verzichten. Simone Cronaca fand unter S. Pollajuolo 
seine Stelle, es fehlt aber unter Cronaca die Hinweisung. Ni- 
colaus Poussin wird ebenfalls in diesem Bande gesucht, 0b- 
gleich ich selben neben Gasparo. Dughet gestellt habe. Beide 
berühmte Künstler sind unter dem Namen Poussin bekannt, 
aber Nicolaus gehört nicht zur Famille Dughet. Selbst über 
Gasparo Dughet ifndetzman unter Poussin Nachträge, da mitt- 
lerweile Dr. Waageds Werk: Kunstwerke und Künstler in 
England und Paris, erschien. In diesem WVerke findet man 
merkwürdige Aufschlüsse über die dortigen Kunstschätze, und 
so auch über jene der Poussin, die da noch zur rechten Zeit 
benutztwerden konnten. d.  
Miinchexr im Dezember 1841.   
jDr. 
Nagler.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.