Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1771868
Porro , 
Girolamo. 
Port, Franz. 
517 
einer der vorzüglichstcAn. 
Bildern zu urtheilen, 
unbekannt. 
Sein 
Todesjahr ist 
Porro, Girolamo, Iiupferstccher und Formschneider, wurde um 
1520 zu Padua geboren, nicht 1560, wie Ileller in der Geschichte 
der Holzschneidekunst behauptet. Er fertigte die Holzschnitte zur 
Atusgahe des Orlando furiosn, die 15,58 zu Venedig erschien. Dann 
sind von ihm auch eine Menge Holzschnitte in Cainillu CamillPs 
Impiese degli uomini illustri, und 13 Bildnisse der Herzoge von 
Mailand im Soxnmario delle vite de Duchi di Milano, racculto da 
Scipione Barbuo Socino. Venet. 1574, ful- Seine letzte Arbeit sind 
vielleicht die Stiche in den funerali degli Antichi cli Tommaso Por- 
cachi. Venezia 1574. 
Dann rühmt man von ihm auch noch ein Blatt  doch wohl 
Kupferstich  welches Christus vorstellt, und die ganze Passion, 
nach dem Evangelium Johannis componirt, mit äusserst feiner 
Schrift. Ticozzi sagt, dass man in Parma ein Exemplar davon 
aufbewahre. 
Dann steht der Name Poro auf einer Copie nach Dürer, die, 
Maria mit dem gewickelten Kinde vorstellend; von der Original- 
seite genommen ist. Neben der links stehenden Tafel ist der be- 
zeichnete Name ganz fein geschrieben. H. 5 255 L., Br. 5 Z. 6 L. 
Eine Landschaft mit Ruinen, Reisenden und Pferden, nach D. 
Campagnola radirt, (In. fol. 
WPOITO, E1350, Glasmaler von Cortona, Zeitgenosse des Wilhelm 
von Marseille. Er arbeitete mehreres in 'I'uscana. Starb kurz vor 
1568, 
POITO, FPQHGBSCO, Maler von Mailand, ein Künstler, dessen La- 
tuarla (Desc. delln cittä de Milano, 1754) esvväbnt, ohne Zeitbe- 
stimrnung, so dass er vielleicht lllßhl viel älter ist, als Latuada 
selbst. Er malte in S. Protasio alle Tenaglie das Hochaltarblatt, 
und in S. Simpliciano Architekturbilder. 
POITODI, CIPO Maria Paride, Maler von Bologna, wurde 1704. 
geboren, und so wie sein um ein Jahr jüngerer Bruder Gio. An- 
drea Claudio von Valeriani in der Zeichenlaunst unterrichtet. 
Ciro widmete sich dann unter F. 'l'orelli nud F. Monti der Histo- 
rienmalerei, und sein Bruder wurde von S. Orlandi in der Archi- 
telsturmalerei unterrichtet. In den Kirchen Bolognak sind Bilder 
von ihnen. Diese beiden Taubstummen starben nach 1770. 
Porsel, s. Porcelius. 
Ports Conrad: Maler, der in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhun- 
derts in Augsburg arbeitete. Im Jahre 1469 malte er für das dor- 
tige Rathhaus einige Bilder, wofür er acht Gulden erhielt und seine 
Gesellen vier Groschen Trinkgeld. Statten , S. 185.  
P0111, Franz; Landschaftsmaler, dessen Lebensverhältnisse unbe. 
kannt sind. Wir Wissen auch nicht, wann er gelebt hat, kennen 
ihn überhaupt nur nach der Beschreibung eines seiner Bilder in 
einem Aulstionscatalog; Raisounirendes Verzeichniss einer bedeu. 
tenden Sammlung etc, Frankfurt a. M. bei H. Wilmans 132i 
Es ist dies eine grossartige Landschaft mit einem Flnsse, mit Bäu. 
xnen und einer Thurmrninc. Die StalTage soll reich und trefflich 
seyn: die Heimkehr des Tobias, welchen die Eltern vor dem Hauge 
empfangen. Heerden von Kühen, Schaafen, Pferden und Iialnee-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.