Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1771744
Pontius , 
Paul. 
Ponz , 
Don 
Antonio. 
505 
stranze, nach J. van Evel, gr. foL, Hauptblatl, ein guter 
Drucli vor HnbertPs Adresse. 
105)-Eine hl. Familie, nach J. van Hoeck, fol. Im alten Druck 
mit B. v. d. Velde exc. ' 
106) Die Grablegung Christi, nach Titian. Exposuit illud in mu- 
numento etc., fol. Spiiter wurde die Platte retouchirt Und! 
vergrössert. und die Figuren ganz dargestellt. 
107) Diana am Fusse des Baumes schlafend, nach van Avunt, nur 
die Figur von Pontius, die Landschaft von W. Heller. 
103) Dinna am Fusse des Baumes bei ihren zwei Hunden sitzend, 
nach demselben. Nur die Figur ist von Puntius, die Land- 
schaft und Hunde von Hullnr. 
109) Les Marques (Phonneur de 1a inaison de Tassis. Anvers 1645. 
Die Blätter nach N. v. d. Horst sind von Pontius und C. 
 Galle, P. Neef u. 3:, gr. qu- fol.   
H0) Die Büste des Sophokles, Sokrates, Hippohrates, Scipio 
Africanus, Nero, nach der Antike, für eine Folge von 12 
Blättern gestochen. Die andern sind von Vorsterman, Bols- 
wert und Witdoeck. Rubens hat die Zeichnungen gefertigt 
und ein eigenes Titelblatt gegeben. 
Pontoja, Juan, de la Cruz, S, de 1a Cruz. 
POYIIOIIS, Pablo, Maler von Valenzia, war der beste Schüler von 
P. Orrente. scheint aber auch in Italien gewesen zu seyn, da sich 
in seinen Bildern der Charakter der venetianischen Schule ausspricht. 
Von ihm sind Scenen aus dem Leben cles heiligen Peter de Nula 
im Iiruuzgange des Klosters de la Merced zu Valenzia. Zu S.Ma- 
ria de lYIorella malte er mit Espinosa. Da ist von ihm die Geburt 
Christi und die Anbetung der Weisen; zwei geriihmte Bilder. l'a- 
lumino und Ponz lassen den Iiiiimstler 1666 in einem Alle? V-Ml 
ohngefähr 60 Jahre sterben, allein im erwähnten Kloster 'v0n ln 
Merced ist ein Bildniss von 1668, welches Pontons gemalt hat. 
Pontormo , 
Jacopo 
Carrucci. 
Ponzs D911 Antonio: Maler und Schriftsteller, wurde i1725 zu 
Bexix geboren, erhielt auf den Schulen zu Valenzia und Seguvia 
eine gelehrte Erziehung, und besuchte dann auch die Akademie 
von S. Fernando in Madrid, um sich in der Malerei auszubilden. 
1m Jahre 1751 reiste er nach Italien, befasste SICh zu Rum viel mit 
artistischen und archäologischen Studien  und gewann für dieses 
Fach solche Vorliebe, dass er 1759 zu gleichem Zwecke Pompeji 
durchfursclite. Nach seiner Rückkehr malte er im Bibliothekzim- 
mer des Escurials Bildnisse berühmter spanischer Gelehrten, copirte 
auch einige classigche Malwerke, bis ihn endlich die Aufhebung 
des JESUlIGD-Ordeng fast giiizzlich den artistischen Beschäftigungen 
entzog. Er musste jetzt die aufgehobenen Klöster ciurchsuchen, 
und ie Malereien derselben verzeichnen, um darunter für das k. 
Museum in Madrid auszuwählen. Bei dieser Gelegenheit sammelte 
er auch eine Menge merlswiirclige gelehrte, statistische und Iiunst- 
nachrichten, die auch im Drucke erschienen, unter dem Titel; 
Viage de Espanxma en que se da noticia de las cosas mas aprecia- 
bles y dignas de saberse, rlue hay en ella. Su autor D. Antonio 
Ponz. Madrid, pur D. J. Ibara. Mit Kupfer. 1776 FF. Dieses sel. 
tene, in erster und zweitgp Auflage vorhandene Werk, lief auf 17 
Bände heran, und einen 13ten gab Jose Ponz, der Neffe Antoniifs. 
heraus. Er gab auch ein Manuscript des Filippo de Guevarra heraus,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.