Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1771276
458 
Polack , 
Polanzani , 
Felice. 
der ehemaligen Sommerresidenz Buhelust zu Innsbruck zu Grunde. 
Das Tiroler Iiünstler-Lexicon und der Tiroler Almanach von 1805 
gehen Nachricht über diesen Künstler. 
Polack, D- P4 Maler zu Amsterdam, war schon um 1820 ausüben- 
der Künstler, dessen Werke nicht ohne Beifall betrachtet wurden. 
Es sind dies Landschaften mit Vieh, todtes Wild u. A. 
PÜIiICk; F- W-p Maler zu Berlin, oder vielmehr nur Dilettant, der 
seit etlichen Jahren auch zur öffentlichen Iiunstausstellung Bilder 
liefert. Er zeichnet und malt Bildnisse. 
Polacli , 
Leopßld, 
Pollak. 
P0131190, die Brüder, zwei spanische Maler, waren in Sevilla 
Schüler von Zurbaran, und ahmten diesen Meister so glücklich 
nach, dass ihre Werke mit jenen Zurbararfs verwechselt wurden, 
wie jene bei St. Stephan zu Sevilla, wo Zurbaran die Ileiligen Pe- 
trus und Stephan, und die Brüder Polanco eine Krippe, die Mar- 
ter des hl. Stephan etc. malten. Auch in anderen Kirchen Sevilhfs 
sieht man Bilder von ihnen. Sie malten du um 1646  1650. 
POIBIICU, Andrea PBDBZ, Maler, der gegen 
beitete, aber nicht mit grossem Glückc. 
1690 in Madrid 
Pßlanico, Baltßsar, Maler, wird in der Serie de Ritratti als Schü- 
ler des H. Carracci bezeichnet. Fiissly glaubt, er sei mit B. St. 
Croce Eine Person. 
POlRDZQIIi, FGliCB, Zeichner und linpferstecher von Andale im 
Venetianischen, erlernte seine Iiunstnn Venedig, und begab sich 
dann nach Rom, wo er bereits in reiferen Jahren, um 17-46 arbeil 
tete. Man nennt ihn öfter irrig FFallLbLlnd auch Ticozzi ist im Irr- 
thume, wenn er Noale als seinen Ge urtsort nennt. Eine unter 
erwähnte Folge von Bildnissen nach A. van Dyck gibt richtigeren 
Aufschluss. Sein Todesjahri fanden_wir nirgends angezeigt. In 
Jahre 1771 war er noch in Bein thatig.    
1) Icones aliquot qnas olim etc. Felix Polanzani Andalensis 
Romae 1748, Folge von 15 Blättern, nach A. van Dyck, 8 
(J. Callot, van den Enden, D. Delmont, W. Coebergen, J 
Livens, J. Snellinx, Th. Galle, J. Jones, Triest, Bischof v 
Gang, HaGentilesehi,  de V_os, F: Stevens und P. de Jede) 
2) Einige Bildnisse lnr die Serie dei ritratti di celebri pittor. 
dipinti di propma mano. Firenze 1764  66, 
5) Das Bildniss einer Königin, kl. fül. 
4) Der Abbe Felix Ramelli, fol. 
5) Abbe Calmillo Tacchetti, nach Snbleyras, in ovaler Einfas 
sun , fo . 
6) Bargolorne Spranger, nach B. Spranger, fol. 
7) Das Leben der heil. Jungfrau, nach N. Poussin, Folge voi 
25 Blättern im: Titel, fol.  
8) Christus mit cäm Kreuze, nach An. Carracci, mit Dedicatioi 
an Corsinio, . ful. 
9) Der Erzengel Michael. nach G. Dottani, 4. 
 10) Mater amabilis, nach G. Nogari. 4. 
 11) Ein Blatt fur den Triumph des Alexander, in 12 Bliitteri 
nach G. Lairesse, qu. iinpwfnl. Dieses Werk hat der Chur 
fürst von der Pfalz nur an Wenige verschenkt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.