Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1770797
410 
Platzer , Joseph. 
Playter , 
bald genöthiget, durch Bilder in Oel und durch kleinere Theater- 
decorationen für herrschaftliche und fürstliche Häuser seinen Huf 
zu bewahren, bis er endlich heim Regierungsantritt des liaisers 
Leopold II. als kaiserlicher Hufmaler angestellt wurde. Platzer 
rechtfertigte auch vollkommen das in ihn gesetzte Vertrauen. Im 
Jahre 1796 erfolgte seine Ernennung zum k. k. linmmermalcr , als 
welcher er 1810 in Wien starb. Er war auch Mitglied der k. k. 
Akademie claselbst. 
Platzer malte zahlreiche Theaterdecorationen und auch viele ar- 
chitektonische Darstellungen in Oel. die er mit historischer und 
anderer Stalfage zierte. Er nahm sich öfter den van Steen zum 
Vorbilde, wählte gerne Mondbeleuchtung, und suchte überhaupt 
in Nachtstiiclaen zu gefallen. Bilder dieser Art gingen in verschie- 
denen Besitz über. Kaiser Joseph schenkte ein Gemälde, welches 
den Abschied des Julius Sabinus von seiner Familie im Kerker vor- 
stellt, der k. lt. Gallerie. Dlabacz (Künstler-Lexikon für Böhmen) 
verzeichnet mehrere seiner Werke. A. Herzinger stach die erste 
Scene aus der Oper des Raubes der Helene und Leon ein spani- 
sches Inquisitions  Gefängniss. 
Dann kennen wir von Platzer selbst zwei geistreich in Aquatinta 
behandelte Blätter. 
Eine Halle am Meere bei Mondbeleuchtung, gr. qu. fol. 
Ein gmsses unterirdisches Gefiingniss mit Säulen. An einer 
derselben ist ein Kahn im Wasser, gr. qu. ful. 
Plautilla , 
Suor , 
Nelli. 
Plautius , 
Novius , 
s. Novius. 
Plaw, JOlIKI, Architekt, blühte zu Anfang des 19. Jnhrhumlerts in 
England. Wir haben einige literarisch-architektonische Werke 
von ihm, woraus hervorzugehen scheint, dass er sich nur mit der 
Volksbaukunst beschäftiget habe. 
Sketches for country houses, villas ancl. rural dvvellings etc.;  
Fernle ornäe, or rural Improvements, and Series of Domestic ancl 
ornamental Designs suited to Parks, Planations, Eides etc. 58 Blät- 
ter in Aquatinta, 4;  Rural architecture, or Designs from the 
Simple Cottage to the Decorated Villa etc. 62 Aquatintablättc-r. 
Plafyfalr, Bildhauer zu Efiinburg, ein jetzt lebender Künstler, der 
zu den vorzüglichsten )ener Stadt gehört Im Jahre 1856 erregte 
sein und Brickmaxfs Modell zum Denkmale Sir Walter Scott's die 
meiste Aufmerlxsamkext. Playfaifs llrlodell ist ein Obelisk, der 
200 Fuss hoch werden S011. 
PIGYfOTÖ, ein geschickter englischer Miniaturmaler, der in der zwei- 
ten Hälfte des 13. Jahrhunderts Ruf genoss. Starb 1780- 
Playter,  G3, Kupfcräißcher zu London, ein Künstler, der in 
der zweiten Hälfte des 18- Jahrhunderts Ruf genoss. Er arbeitete 
in der damals beliebten Punktirmanier. Proben dieser Art sind: 
1) Darstellung aus Shekespeafs Comemly of Errors. Act. V. 
 5c. L, nach J. F. Rigaud, s. gr. qu. roy. fol- 
Fiir die Prachtauggabe des Dichters gestochen. 
2) Henry VIII- rßpfgvmg Lord Chan. Wryqhesely, nach W. 
Hamilton, 1792 hlr Boydell gestochen, to .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.