Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1769687
Pigeot, Frangois. 
Pignattix , 
Giulio. 
299 
12) Die Transfigurntion, nach Rafael, und von Quoverdo vor- 
eätzt. 
13) Die Communion des heil. Hieronymus, nach Dominichino. 
Musöe Fiihol.  
14.) Christus und die Cananäerin, nach Drouais, von Queverdo 
vorgeätzt, gr- qu- 8. Musee Filhol.  
15) St. Gervais et St. Protais, nach Lesueur, von Chataigner 
vorgeätzt. 
16) St. Rochus heilt die Pestkranken , nach Giuiio Romano. 
17) Timocies devant Alexandra, nach Dominichino, die Bau- 
forte von Boutrois. Oval qu. ß.  
'18) LCR Sabines, nach David. Prix däcennanx. 
29) Die drei Alter. Les trois Agea, nach Gerard. Prix decen- 
naux. 
20) Les remords d'Orest, nach Hennequin. Prix decennaux. 
21) Phädra und Hippolyt, nach Guörin. Collect. du concours 
decönnal 
22) Die Pestkranken in Jaffa, nach Gros. Prix döcennaux. 
25) Der Aufruhr in Cairo, nach Guerin. 
24) Les Clelä de Vienne, nach Girodet. 
25) Die Krönung Napoieon's, nach David.  
26) Venus und Vulcan. nach G. Romano, von Boutrois vor- 
geätzt. Musee Filhol. 
27) Hrande ä Venus, nach Netscher. Gailerie de Floreuce. 
23) Die Musen, nach Pietro da Cortona, zwei Eckstiicke. Gali. 
de Floi-ence. 
29) Das Iiind. welches Seifenblasen macht, nach Mieris. Mu- 
see Laurent. 
50) Amphitrite besänftiget den Sturm, nach einem Gedichte von 
Cmnoens, nach Görnrd. 
51) Piron ä 1a porte d'Auteuil, nach Mll. Bibauit. 
52) Verschiedene Statuen und Gemmen für oben erwähnte Gal- 
ieriewverke. 
äggersgill, s. Pickersgiil. 
Ägmßll, s. Pygmon. 
ignataro, Garmine, Kupfeg-gteghgf, 
in Neapel, für das Museo Ercolano, 
arbeitetq um 116o_-_ 1170 
für Hannltoxfs Cabmct etc. 
ägnatelh, Frate Vineenzo, Maler, wurde um 11m geboren, 
und zu Saragossa in der Kunst unterrichtet, die er indessen nur 
als Dilettant betrieb, malte aber Landschaften. die z" den besten 
Werken dieser Art und damaliger Zeit gezählt wurden. Er rich- 
tete in seinem Hause zu Saragossa eine Akademie ein, epäter aber, 
als er als erster Capellait in das Kloster dell' Incarnacxon zu Ma- 
drid berufen werden war, ernannte ihn der König zum Rath der 
Akademie von S. Fernando daselbst. Er leitete auch einige Zeit 
die Angelegenheiten der Akademie, bis endlich R. Mengs das Di- 
rectorat übernahm. Doch blieb von dieser Zeit au Pignatelli nicht; 
lange mehr in Madrid, weil ihm die Umtriebe der Künstler nicht 
gefielen, sondern kehrte nach Saragossa zurück. Don vincenzß 
Starb um 1770, verehrt als Mensch und Künstler. 
I" . . 
'gl1_atta, Glllil0, Bildnissmaler, der im 18. Jahrhunderte in Jta- 
llcn lebte. C. Gregori nach nach ihm das Bildnis; Carl III von 
Slllnien.  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.