Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766936
24 
Paulsen , 
i 
Paulyn , 
Horatius. 
1) BöniF Knud der erste mit seinen Höflingen. 4782 in Paris 
mit eichter Nadel radirt, aber doch von kräftiger Wir- 
kung, qu. 4.   
2) Ansicht des Wasserfalles von Hnf- Foos. gestochen und 111 
'Farben ausgeführt, mit Dedication an König Christian VII. 
1789, gr. qu. foi. Selten in guten Abdriicken. 
3) Ansichten aus dem Landgute des Agenten de Coningk, 
qu. fol. 
P3111593,  A-g Maler zu Copenhagen; ein jetzt lebender Bünst- 
1er. Er malt Bildnisse in Oel und Miniatur. 
P3111115; s. Johannes, p. 8. 
Pauiutz, Zacharias, von Amsterdam. machte sich um 1620 bis 
50 als Bilduissmaler einen Namen. Er malte Personen des Adels 
und der Biirgerkiassen, besonders Ollizicre der Bürgerwache, die 
ihrer Spiessblirgerlichlieit gerne eine Uniform anlegen. 
Pauluzzi, s. Pauiuzzi.  
Paul)", Miniaturmaler, der um 1660 zu Antwerpen geboren und viel- 
leicht von J. Werner unterrichtet wurde. Er arbeitete in Brüs- 
sel mit allgemeinem Beifalle. 
Paulyn, Horatllls, Maler, wurde um 1645 in den Niederlanden 
eboren, so wie aber die Hunst_ eschichte von seinem Geburtsorte 
 sgclnveiget, so ist es auch unbeligannr, wer sein Meister gewesen. 
Dieser hätte mit ihm auch nicht vielEhre eingelegt, nicht dass es dem 
Schüler an künstlerischer Kraft gebricht, sondern weil er durch 
Ohscönitäten die Iiunst entweiht hat. Er malte leichtfertige Scenen, 
und war hierin noch um so verfuhrerischer, da SIClI dazu auch 
grnfserdßeilz der Fäirblung geäellte. Bliielseßilgäler Zsinc: zart gerlnäilt, 
u ien co orirt, mc t min er tre 1c in er eicinun . an 
zahlte diese Dinge iibermiissvig theucr, wir wissen aber i-iur von 
einem einzigen Gemälde des Künstlers, welches in der 1859 zer- 
streuten Gallerie des Conferenzrathes Bugge in Copenhagen sich 
befand. Es ist diess die auf dem mit Blumen bestreuten Bette ru- 
hende Venus mit dem schlafenden Amor im rechtenArme, zart 
gemalt und lieblich culorirt, ein verführerisches Bild, S. das Ver- 
zeichniss der Sammlung von O. J. Rawert, welches aber nur für 
Freunde gedruckt wurde. Und dieser Paulyn, welcher Gemälde 
fertigte, die erröthen machten, war auf der anderen Seite ein Pie- 
fiSh Wir wollen aber glauben, er sei diess in späterer Zeit aus 
Reue über seine Verirrungen geworden. Er beredete Personen 
beiderlei Geschlechts, mit ihm eine Pilgerreise nach Palästina zu 
unternehmen. Seine Rede scheint (labei sehr eindringlich gewesen 
311 Säiiiämgim" 911171155 mit. fiiiiflglidhitieefi."iiifi' rämihaiiiiig 
 ,   r a  
dessen nicht äalifin, denn er verlor in Hamburg, wohin er von 
England gekommen war, alle seine Habseligkeiten. Ob er bald 
daraufhgelstorben, oder oh er wieder so saubere Geschichtchen 
gemat a e, ist unbekannt. 
Vgenfn auf Billßlerni diese?! äFlililgtfä ein Monogramr? Äorlsoinimt, 
so nr man se es (er e n iciseit we en nicht au aus inas 
deuten. Pinas ist keuscher.  g
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.