Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1769603
Pierron , 
Picters 
oder 
Peeters , 
201 
Livre de FeuilTages d'Architecture qui sont ä Fontainebleau, 
von Francisque nach Primaticcio gezeichnet.  
Livre de divers paneaux etc., par Pxerretz le jeune, Paris 
chez Langloim, gr. 8. 
Piermn; 363?! Alltffinß , Hupferstegher, wurde um 1755 geboren, 
und n? Pans zufn hunsäler beranggblldtft. Es finden s1ch_ von ihm 
grschleflene Blatteyhßßldmlsse, Hxstorlen u. A. Starb 1m ersten 
ecenmum unsers a r nuncerts. 
1) Die Bildnisse Washingtorfs, des Grafen Estaing, Paul Jo- 
nes, H. Laurens, und verschiedene kleine Purtraite. 
2) Adam und Eva, nach G. Gignani. Musde frangais par Lau- 
rcnt et Robillard.  
3) Der ruhende Faun, nach der Antike, für dasselbe Werk ge- 
stochen.  
4) Die drei Basen, nach B. Breemberg.  
5( Lc Rctour pröcipitö und la Confidente, nach Trinques. 
Ö) Verschiedene Custums. 
7) Le tendre Desir. nach Grinze. 
8) (lgifa Blätter zu Choiseul-Goußiefs Voyage pittoresqne Je 1a 
xece. 
PIQITOII, AIITOIDC, Maler und Architekt, wurde 1733 geboren, 
und nachdem er unter Leitung von Vaudoyer und Durand sich 
in seinem Fache ausgebildet hatte, diente er fünfzehn Jahre im 
Iiriegsdepot. Nebenbei malte er auch verschiedene Landschaften 
in Oel und Aquarell, und dann ist er der Erfinder einer Presse 
zum Umdruck mit chemischer Tinte gefertigter Handschriften. In 
seinem Atelier, einem Cabinet des Arts, wird Zeichnen, Malen 
Kupferstechen und Lithographiren gelehrt. 
PIGPSOII, Christoph, Maler aus dein HaegnSchüler von B. Mey- 
burg, malte anfangs Blldllläiü und Hustonen. dann aber Stillleben, 
als Jagdhörner, Flinten, Spiesse etc. Er cupirte auch die präch- 
tigen gemalten Fenster der St. Johanneskirche zu Gpuda auf Per- 
gament, und diese Blätter werden noch jetzt im Zimmer der Vor- 
steher der iKirche aufbewahrt. Starb 1714 Zu Gorkum im 83. Jahre. 
B. a Persyn stach 1667 nach ihm das Bildniss de! GBOPgXGQed- 
hals, in seinem Bibliothekzimmer sitzend. 
Pier 1100i, F-y Litho ra h zu Florenz, ein 'etzt lebender Künstler. 
 g P  l 
Folgendes Blatt ist von ihm r 
Das Bildniss der Ma dalena Doni, nach Rafaäliä Gemälde im 
Pallast Pitti, 1829 lithographirt, als Gegenstuck zu Pieracci- 
ni's Angele Doni. ' 
Piestrini, s. Piastrini und Pestrini.  
Pieters, können auch einige der weiter oben erwähnten Künstler 
Peters oder Peeters genannt werden. Auch Petn bedeutet dasselbe. 
Pleters oder PCÜÜTS; Gerhard, Maler und Radirer von Am- 
sterdam, war Schüler von J. Lenards, J. B_auwaert_und C. CO:- 
nelisz, einer der vorziiglichsten Künstler seiner Zeit, besondere 
Wenn es galt, in einem historischen Bilde nackte Figuren darzu- 
stellen. Er hielt sich längere Zeit in Rom auf, ging aber dann 
 19 i:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.