Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1769595
290 
Pierre , 
Nieolas 
geni- 
de 
Anton. 
Piei-etz , 
malt. Geriihint wurde auch sein betentler heil. Franciscus in  
Sulpice, und das grosse Gemälde mit dem Urtlieile des Paris, fur 
Friederich II. von Preussen gemalt. An diese Bilder reihen sich 
mehrere andere, die ehedem bewundert und später zurückgestellt 
wurden. Pierre starb 1789. A. de S. Aubin stach nach C. N. Co- 
chin's Zeichnung desselben Bildniss. 
Viele seiner Gemälde und Zeichnungen wurden estoehen, theil- 
weise von den besten Künstlern seiner Zeit; vnn lgupuis der oben 
erwähnte St. Franz im Gebete, von S. Cermona die Geburt Christi, 
von Lcmpereur der Iiindermord, Bacchus und Ariadne; von J. M. 
Preisler ein Bacchanale; von Schedcl die Einsiedler; von Levesque 
Venus und Amor; von Daullc la länterne magique, etc. Diese 
gehören neben andern zu den besten nach ihm gestochenen Blät- 
tern, und was A. le Fort, L. le Daulceur, Fessard, Lempereur, 
M. le Fort, Chenu, Pelletier, lgonet, Chedel, Deniarteau, N. Co- 
chin, Watelet u. s. w. nach ihm gestochen haben; s. die Artikel 
jener Künstler. 
 _Pierre hat selbst einige Blätter radirt, von welchen wir folgende 
erwähnt fanden: 
1) Eine heil. Familie, 1758- fol. 
2) Eine andere heil. Familie, 1759. fol. 
5) St. Carolus Borromäus reicht den Pestkranken das Abend- 
mahl , mit P. f. bezeichnet. qu. fol. 
11) St. Franz, Oval, qu. 3. 
5) Ein Tanz von Lanclleuten, qu. fol. 
6) Der stehende Alte mit dem Stecke, nach links schreitend. 
Pierrc_1739, 8. A 
7) Der Hirte, le Patre, ohne Namen, qu fol. 
8) Mehrere Blältlteg gnit Darstellungen aus la Fontainifs Erzäh- 
lun en, nac u eyras. 
9) Folge von Blättern mit Figuren aus dem gemeinen Volke 
in Rom. Figures dessines d' aprös nature du bas Peuple a 
liome, 5m 8. ' 
10) Sechs mannliche Akte. fol. 
Picrre, Nicolas Benjamin, de 1a, Portraitmaler. ein franzö- 
sischer Iiünstler, kam unter Catharina II. nach St. Petersburg. 
und erwarb da mit seinen Arbeiten Ruhm. Er wurde auch Mitglied 
der dortigen königl. Akademie, ging aber später wieder nach 
Frankreich zurück. Arbeitete um 17601-1780. 
Pierret, In, Kupferstecher, von welchem im Catnloge der Sammlung 
des Grafen SternbergQ-Manderscheid folgendes Werk angezeigt ist 
Livre des Troghöes et Panneaux d'Ornemens inventes par L. 
Pierret. Pans. 1666, gr. 3. und fol. 
Pierret, Savinien, Lithograph und Musiker, wurde 1793 zu Pa- 
ris geboren , und von Serangeli und Lynnais unterrichtet, bis er 
sich unter Genain und Percier in der Architeliturzeichnung weiter 
ausbildete. Wir haben von ihm Bildnisse, Vignetten, Ornamente, 
Carrikaturen u. A. Er gab mehrere Sammlungen dieser Art heraus- 
Pieretz, ADIIOII, Arßhllßliä und Bndirer, zwei Künstler dieses N3" 
meus, ein älterer und ein jüngerer. Wir haben von ihnen ful" 
gende Werke: 
1) Der Plan der Kirche St. Marie zu Paris, nach F. Mansarl- 
2) Eine Sammlung von Portalen und Gaminen, 1647 heraus" 
gegeben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.