Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1769351
266 
Picar! , 
Piccart , 
Heinrich 
Cfistoph. 
VOII 
lWIehrex-e Ansichten 
und Moskau. 
Petersburg 
Cronstadt 
17151 
P1021111, P-g Bupferstecher, der um die Mitte" des 18. Jahrhunderts 
arbeitete, und demnach mit dem Obigen, der schon 1697 nach 
Russland ging, nicht mehr derselbe seyn kann. Wir kennen von 
ihm nur ein einziges Blatt in schwarzer Manir, welches vielleicht 
für einen Desendeekel bestimmt war. 
Ein junges Weib, fast nackt auf dem Bette liegend, sucht 
 ihren Busen zu bedecken, da zwischen dem den Hintergrund 
bildenden Vorhange der Kopf eines Mannes sichtbar wird. 
Links unten steht: P. Picart f., rechts 1755- H- 2 z- 10 L-v 
Br. 5 Z. 9 L. 
Picart, Jean Nlichel, Maler, der um 16120 in Paris arbeitete, 
le Comte versichert.  Er malte Landschaften und Blumen. 
wie 
Picart, Anna, Kupferstecherin , deren Marolles und nach ihm 
Füssly obenhin erwähnen. Sie ist vermuthlich die Gattin des Bern- 
hard Picart, der 1710 zmmnsterdam die Anna Vincent heirathete. 
Picart, Franz, Kupferstecher, dessen Lebensverhältnisse unbekannt 
sind. Das Bildniss des Schriftstellers J. le Royex- de Prado ist von 
ihm gestochen. 
Plcart, 0., Maler und Bupferstecher zu London, wurde um 1780 
geboren. Wir kennen ihn durch eine Anzahl von Blättern, grüss- 
teutheils in Bildnissen bestehend.  
1) VV. Farren, nach Wivel. 
  2) Miss Foote, Schauspielerin, nach Clint. 
3) Sir Walter Scott, nach A. Wivell. 
 4) G. Ambrogetti, nach demselben. 
5) Die Blätter in der Discription of the ancient marbles in the 
British Museum. London 1812. 
Picault, M811), Miniaturmaler, der in der ersten Hälfte des"  
Jahrhunderts in Frankreich lebte. Er zierte Manuscripte mit MI- 
niatufen. 
Plßalllt, PIBITB, Iiupferstecher von Blois, wurde 1680 geboren, 
nicht zu Paris, wie ßasan angibt, indem sich der Künstler auf 
seinen Blättern P. Pxcault Blesensis nennt. Er lieferte mehrere 
schätzbare Arbeiten, kam aber doch nicht zur Reife, da er 1711 
starb. 
1) Christus am Kreuze , am Fusse desselben Magdalena, nach 
C. le Brun, fol. Q 
2) Die Schlachten d Mexander, der Triumphzug desselben 
und das Zelt des Dürins, nach G. Audran copirt, aber in 
kleinerem Maassstabe, qu. fol. 
5) Die Versuchung dßädleil. Antonius, nach Callot, gr. qu. fol- 
4) "Der Besuch der hell. Elisabeth bei Maria, nach C. Ma- 
 ratti , fol. 
Piccart , 
Picax-t. 
IJiGCHPII, Ileinrich criätOph, Maler von Salza, 
.eines..ßlumenmalers,. und er selbsLübte gleiche 
war der Sohn 
liupstt Einnige
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.