Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1769108
Phillips 
oder 
PhiliPPs ' 
Fredrik 
XVillia m . 
Philon. 
241 
den 
folgenden Blätter zu 
seine 
schönste erfüllt, da auch 
ihrer Art gehören. 
schönsten 
Phillips oder Philipps, Fredrik William, Mamgwurde 1815 
in New-York geboren, und in London zum Iiiinstler herangebil- 
(hat, bis er nach Deutschland sich begab. Er stuclirte die Meister- 
werke der königl. Gallerie in Dresden, ging 1856 zu gleichem 
Zwecke nach München, und endlich wieder nach Londun. Phil 
lips malt Bildnisse und historische Darstellungen, öfter solche aus 
der Geschichte Englands. 
Phillips , 
und 
Philips 
auch 
Philipps. 
PhllOCllilPCS, Bildhauer von Athen. lebte um Ol. 10g, da man ihn 
für den Bruder des Aeschines hält, elessen Demosthcnes erwähnt, 
und welchen Ulpian mit den vurziiglichsten Malern vergleicht. 
VVenn cliess so ist, so hat Ph-ilochares noch O1. 109, 2 gelebt, da 
Demosthenes damals seine Rede mp1 zrapanpeaßsfcx: hielt. Von Phi- 
lochares bewunderte man in der Curia des Augustus das Bild ei- 
nes Hnahen und seines iilllichen Vaters, aber besonders wegen 
der Familienähnlichlseit. Vgl. Sillig Cat. Art. 
PIIHOCIBS, ein Aegyptier, 'wird von Plinius neben Clcanthes von 
Cnriuth für den Exjflnderficr Malerei gehalten, oder für {len er. 
sten erklärt, der du: Umnsse ziusgelnalt hatte. 
PhiIOCIGS, Architekt von Abharnä, war der Meister des neuen Tem- 
pels der Athene Polias. Diess erhellet aus einer Inschrift. Böckh 
N0. IÖO. 
Philodamus BQSSUS, ein alter römiächerrCiselcur, ein Argentarius 
Vascularius, dessen eine Inschrift bel Muratori erwähnt. 
Philomachus, Bildhauer, dessen Suiclas efwäimnt. Er fertigte eine 
Statue des Aesculap. Man unterscheulet 1hn_ von emem Phyloma- 
chus, der aus einem Epigramme des Apullomdes bekannt ist. 
PhIlOII, Architekt, der um Ol- 115 (518 V. CllY-l i" Athen lebte- 
zur Zeit des Demetrius Phalereus. Dieser liess durch Philon die 
Vorhalle des grossen Tempels in Elcusis bauen, fvorlr] 11180 12 dori- 
sehe Säulen sah. Philon baute den Athenern im Pirauf auch das 
grosse Schiffhaus, in welchem 1000 Schiffe Platz fanden, und wu- 
von Plinius , Strabo, Valerius Maximus, Plutarch und Cieero mit 
Verwunderung sprechen. Die Stellen s. Sillig Cat. Artificuyn, Der 
Iiünstler legte darüber in einer eigenen Volksversammlung Rechen- 
schaft ab, und erwarb sich dadurch heuen Ruhm, da sein Red- 
nertalent eben so gruss zu seyn schien, als seine Kunst, Philop 
schrieb über den Tempelbau, und dann üllvh über das von ihm 
erbaute grosse SchiIYshaus. Letzteres wurde bei der Einnahme von 
Athen durch Sulla ein Raub der Flammen. Auch seine Bücher 
gingen Zu Grunde, da er mit dem Byzantiner Philou, von wel- 
chem sich zwei Abhandlungen erhalten haben, nicht Eine Persuu 
Seyn kann. Letzterer dürfte nach Sillig um die Mitte des zweiten 
Jahrhunderts vor Christus gelebt haben, 
Ndglefs Künstler-Lear. XI. Bd. 16
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.