Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1768762
Ferdinand. 
Pfaundler , 
Andreas. 
Johann 
Pfeife! , 
207 
Pfaundler , Ferdinand, Bildhaueg- 
1677 zu Brünn in Mähren. 
70H 
Innsbruck , 
arbeitete 
um 
Pfaundler, Augustin Anton, Bunstliehhabcr, der sich auch in 
Ausübung cler Kunst mit Glück versiucht haf, neben seinen Amts- 
geschäften als kaiserlichen Gubernialsclsreizir zn Innsbruck. E1,- 
malte in Pastell und in Miniatur, duuh sind diese Bilder nur in 
geringer Anzahl vorhanden. Im Jahre 1822 starb er, 65 Jahre alt. 
Einen ausführlicheren Nekrolog dieses würdigen Mannes siehe Ti- 
roler liünstllerlexicon. Innsbruck 1830. 
Pfaundler, Johann Caspar, Zeichner und Aetzer, ein Vetter des 
_0bigen , wurde IYÖÖ zu Beute geboren. Als Rechtsanwalt in Inns- 
bruck zeichnete und radirte er in seinen Nebenstundeu Landschaf- 
ten, und leistete in beider Hinsicht Lobenswerthes. Der Tod 
überraschte ihn 1814. Den Nekrolog gibt die lnnsbrucker Zei- 
tung desselben Jahres N0. 54. Von seinen radirten Blättern er- 
wähnen wir: 
i) Sechs ltleiuere und vier grössere Ansichten aus Tirol, schwarz 
und illulninirt. 
2) Yier kleine Blätter in dem 18H zu Innsbruck erschienenen 
Almanach, die Monumente der Philippine Weiser und Ma- 
ximiliau  die Pfarr- und St. Juhannishirche zu Innsbruck 
vorstellend. 
Pfautz, Johann Gottfried, Maler und Kupferstecher von Ulm, 
lebte und arbeitete in der ersten Hlillte des 18. Jahrhunderts in 
Ulm und Augsburg. Sein Sohn oder Enkel, Christoph Andreas, 
war ebenfalls Maler und Iiupferstecher, der 1772 im iläßJahx-e 
starb. Vom älteren Pfautz sind: 
1) Das ßildniss von Carl Ludwig Stromeyer in Ulm, von Hand- 
zelt gemalt, 171W, 12. 
2) Johann Caspar Schauer, nach G. Spitzel. 
5) Dr. J. M. Lancisi. nhne Namen des Malers. 
4) Die Bildnisse der Heiligen Olympiades und Paternus, nach 
Baumgärlnefs Zeichnung. .  
5) Abbildung des Münsters in Ulm, nach J. Geiger. fol. 
6) Die Barfüsserkirche in Augsburg, W19 Sie" 1724 erneuert 
wurde, gezeichnet von J. Th. Iirauss, 5 Blätter. 
7) Der Schauer'sche Garten in Augsburg. V0" Ch- Weyßrmßllll 
gezeichnet etc. 
8) Abbildung einer neuen Feuerspritze, fol.  
9) Einige Blätter für Masculi encomia GOGllllllllIlb Von C. A. 
Pfautz. 
P 
fautz! 0- A-s s. den obigen Artikel. 
P - -  
falfW, Hemrlch, Malu- und ßupferstecher von Wmterthur, der 
"I1 17. Jahrhunderte lebte. Er malte Bildnisse und auf Fayence. 
1) Das Bildniss des 1675 verstorbenen Schultheisseu Heinrich 
Pfauw, 4: 
2) Jenes des Gottesgelehrten Bnrtolome Ahorn, [1, 
P  
feffel, Johann Andreas, Kupfelstecher von Blsclmffingen, bil- 
dete SICh auf der Akademie in Wien, und wurde da zuletzt kai-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.