Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Passe, Simon de - Powle, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766577
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1768675
198 
Petzl , 
Joseph. 
Pcum , 
Hisibil. 
zeit, reieh an mannigfaltigen Gruppen und üppigem Pflanzenwuchs 
im hellsten Soniienglanze, 1857 vollendet. Seine Gemälde sind 
weithin zerstreut, dass es schon schwer wird, den Ort und den 
Besitzer zii bestimmen. In Berlin ist das Bild der attischen Frauen. 
am Monumente des Lysikrates heim Einzuge des Iiönigs Otto, 1858 
gemalt; ein Gemälde mit schachspielenden Türken besitzt H. Art- 
haber in Wien; gefangene Griecliiniicn vor einem Pascha Graf von 
Lerchenfeld, bayerischer Gesandte in Berlin; ein anderes Gemälde 
mit griechischen Frauen sieht man in der Gallerie zu Hannover; 
Fürst Gagarin in St. Petersburg besitzt das liebliche Bild einer 
griechischen Braut, welche die Ankunft des Bräutigams erwartet, 
und die Fürstin liadziwill in St. Petersburg ein anderes: eine italie- 
nische Volksscene. die Unterzeichnung des Ehecoiitraktes VQf5tel. 
lencl, 1838 vollendet. Eines seiner lriihcrenhllferke, eine der reich- 
sten Compositionen, minder glänzend als die griechischen Scenen, 
aber trefflich iii seiner Art, besitzt der Fürst von Thurn und Ta- 
xis iii Regensburg. Es ist eine öffentliche Versteigerung, wozu 
ihn D. Wilkie's herrliches Gemälde der Testainciitspiiblikation in 
der künigl. Pinakothek zu München aneiferte. Zwei frühere Bil- 
der sind auch die Jubelhochzeit im Besitze des Kronprinzen von 
Schweden, und die ungarische Hochzeit, welche Louis Graf von 
Arco in München bewahrt. Ein anderes Gemälde aus der ersteren 
Zeit des Künstlers ist durchs Leitur's Lithographie nach demselben 
bekannt. Es stellt eine Wirthsstube an der preussischen Grenze 
zur Zeit der Cholera vor. Die einzelnen Figuren sind vortreff- 
lich charakterisirt, und an Iiralt und Harmonie der Farben steht 
das Bild wenigen späteren nach. An diese Werke reihen sich noch 
mehrere andere Bilder kleinerer Art, die aber an innerem Gehalte 
von nicht geringerer Bedcutung sind. Es sind diess Darstellungen 
theils aus dem griechischen, tlieils aus dem italienischen und deut- 
schen Volksleben. Im Jahre 1341 vollendete er jenes Bild, welches 
die entfloliene Tochter unter den Schauspielern darstellt, ein Ge- 
inälde, welchen durch lleichthum der Composition, durch geistrei- 
che Charakteristik uiid durch Zartheit des Pinsels sich auszeichnet. 
Diese Vorzüge vereinigen sich indessen in allen Werken des Künst- 
lers. Er ist immer geistreich, genial, zart und anmuthig, ernst 
oder launig, je nachdem es der Gegenstand erfordert. Wenigen 
Künstlern ist ein so glückliches Talent für charakteristische Auflas- 
sung und malerische Gruppirung verliehen, und dabei bedarf er 
nur einer geringen Skizze, um das figurenreichste Gemälde zu 
schaden; dies ohne Modelle, und dennoch mit einer Cm-remheit 
der Form, welche wenig zu wünschen ubrig lässt. Er liebt gliin- 
zenden Farbenschmuck, weiss aber bei aller Pracht und allem 
Beichtliunie die schönste Harmonie über seine Gemälde auszugiessen. 
wir 1858 zuerst 
ihm eine Ansicht 
Bunstvereius in 
Petzl, Heinrich, Architekt und 1mm. Welchen 
als letzteren genannt fanden. Damals kam von 
der Kirche zu Wallstadt zu: Verloosung des 
München; 
Petzold , 
baren. 
AllgllSt, Maler von Beval in Liefland, wurde 
Er malt historische Darstellungen und Bildnisse. 
1795 
Petzold , 
Pezolt. 
Peum „ Hisibil, 
Beham. 
verstümmelt Lomazzo 
des 
Namen 
den 
Hans 
Säebald
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.