Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1761464
Musi , 
Agostino 
65 
Die retoucliirteu Abdrücke haben Ant. Sei. (amancds) 
Adresse.   
Die anonyme Copie ist ohne Hintergrund, mit einem aus 
D. S. bestehenden Zeichen versehen. H. 5 Z. 5 L., Br. 
2 Z. 1 L.  
47) Tarpejd von den Saliinern erstürmt. In der Mitte oben A. V. 
   
48) Cleupatra stehend, die Schlange an die Brust legend. Im 
Grunde ein POPtiCUS. Bacio. Fiorentino. mventor. 
An der Vase A. V. und links oben'1515. H. 8 Z- 2 L-, Br- 
5 Z. l-Ieinecke nennt die Jahrzalil 1518-1 119d Vielleicht trat 
gen die zweiten Abdrücke diese Jahrzahl.  
49) Iphigenia, Priesterin der Diana in Tauris, erkennt den Ore- 
stesiund Pylades, als man sie gebunden zum Opfer führt. 
1m Grunde ist de,- Tempel. Einige glauben, dass Bandinelli. 
die Zeichnung gefertigt habe. H- 9 z. 8 [in Br- 7 Z- 2 L. 
 Bei WVeigel vor der Adresse 5 Thlr. 12 gr. B  
59) Haclrian schenkt dem Andrnclus die Freiheit; nach .Barlsch: 
ein römischer Kaiser zu Pferd von einem jungen Iiricger er- 
kannt.  Ihm folgen zwei Ritter und ein Sklave mit dem Lo- 
wen. Rechts ist das Täfelchen mit den Buchstaben A.  
nach PtafaePs Zeichnung, wie Einige glauben mit lYlarc-An- 
ton gestochen. H. 15 Z., Br. 9 Z. 10 L-  
Ileinecke sagt, dass sich Abdrücke ohne A. V. finden, Und 
dass die Platte später "retouchirt wurde. Bartsch versichert 
dagegen, dass er nie solche Abdrücke gesehen habe, _und 
dass jene mit den Buchstaben nicht von der retouchirten 
Platte kommen.   
51) Diogenes auf dem Boden sitzend und an den Baum gelehnt. 
Zur Seite ist der Napf und hinter ihm der Topf. A_m Flnsse 
im Grunde sind Gebäude, angeblich nach Bandinellfs Zeich- 
minä Links oben die Buchstaben '21. V- 1515- H- 2 Z- 19 L-o 
B . Z. " L. 
52) Clreopatraavon Amor bevveint, angeblich nach RafaePs Zeich- 
nung. Rechts unten an der Säule steht: A. V., und oben 
152a.  x. 
Die anonyme gegenseitige Copie ist ohne Zeichen und 
Jahrzalil.    
53) Camillus kommt zu Pferd herangesprengt, als die lifmer den 
Galliern Gold und Silber zuvvogen. DVm 3 Omams 
solvitvr pretivm etc., nach Bandinellik Zeichnung. 
Rechts unten das TäFelclien mit den Buchstaben A. Vn M11 
i- Fusse des Tisches die Jahrzahl 1551. H. 7 Z- 4 L-, BP- 
7 Z. L.  
Dieg späteren Abdäiicke haben Ant. Salamanczfs Adresse, 
die letzten jene von ossi. 
54) Tarquin am Bette der Lukretia. im Grunde d" vgl?" de" 
selben, im Vorgrunde zwei Hunde. 1131111419. Vrh lnverh 
älechts vom die BEClISIGiDEII A. V. M.D.XXIIII. H. 10 Z. 
L. Br. 15 Z. 5 - _ _ _ . 
Irniersten Drucke steht die Jahrzahl 1525i 1m Zwelfen d" 
obige Jahrzahl, es ist aber die Platte nicht retouchirt. E- 
Vieo hat die Platte aufgestochen und dareut gesetzt: 13811935 
 Vieus Pannen. N51. M.D.XXIII. A. V. Im späteren DPW Q 
dieser eutgestioclienen Platte fehlen die Hunde. 
Nugleris Künstler-Lax. Bd. X. 5 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.