Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766158
534 
Parkinson. 
Pärmn , 
Batfista 
etc. 
ihren Rollen u. s. w. llMeers  stach nach ihm Mrs. Yates in 
der Rolle von Jane Shore.  
' Ein Parkinson begleitete den Capitain Banks auf seiner Reise 
um die Welt als Zeichner. Dieser starb 1771 auf der Heimreise. 
PEIPIÜUSOII; Miniaturmalerin zu London, eine jetzt lebende vorzüg- 
liche Künstlerin. 
Parma: LÜdQVICO da, auch Luclovicus Parmensis genannt, 
Maler von Parma, wird von A50 unter Francia's Schüler gezählt, 
während Malvasia ihn Cos_ta's Schule besuchen lässt. Su viel ist 
gewiss, dass seine Bilder, besonders Madonnen. im Geschmacks: 
Frnnciaß behandelt sind. Es finden sich deren in Parma. 
Parma, Johannes Franciscus da, oder J. F. Parmensis, 
Medailleur, der vielleicht mit Johannes Franciscus Enzola von 
Parma Eine Person ist. Cicognara, in der Storia della Scultura, 
unterscheidet indessen beide, 'und nennt den Giovnnni Fran- 
cesco da Parma als einen derjenigen Künstler, welcher von allen 
Biographen vergessen wurde. ln den Arbeiten beider Künstler ist 
indessen hein sehr großer Unterschied, und so folgen hier als 
Muster: 
1) Franciscvs. Sfortia. Vicecomes. Mediolanis. Dux 
IIII. Belli. Pater. et Pacis. Avtor. MCCCCLWI. Ren: 
Johannis. Francisci. Enzolae. Parmensis. Opvs. 
2) Cicvs. III. Ordelaphvs. Forilivii. Pater. Patriae. ac- 
Princeps. V. F. IVLCUCCLVII. Rev.: Sie. Mea. Vi- 
tali. Patria. Est. lNlichi. Carior. Aura. Unter dem 
Pferde steht: Johannes. Frapciscvs. Parmensis. 
5) Die _Medaille auf Crmstanlius Sfortin. mit dem Namen dic- 
ses Künstlers. Wird im Träsor de Numismatique etc. dem 
M. de Pasti beigelegt; s. Pasti. 
Parma, Battista da, oder B. Parmensis, Hupferstechexydeg- 
sen Lebensverhältnisse unbekannt sind, da man selbst nicht ein- 
 mal genau weiss, ob er mit dem gleichnamigen Bildhauer des Bot- 
tari Eine Person ist. Er sull nach Rost um 1550 zu Rum geboren 
seyn; allein diess ist sicherviu einer Hinsicht unrichtig, denn der 
Künstler nennt sich Öfter Baptista Parmensis, so dass er dadurch 
auf Parma hiudeutet. Sicher ist, dass er um 1580  1592 in Rom 
gearbeitet hat. Aus dem Beisatze erhellet zugleich auch, dass er 
Kunsthiindler gewesen ist, Auf etlichen Blättern steht nur seine 
Adresse, auf anderen auch der Name des Stechers, wie auf dem 
Blatt: einer heil. Familie, wo man liest: Baptistae Parmensis furm. 
Bomae 1589 Camillo Gralico fecit, gr. fol. Christ erklärt auf Ku- 
pferstichen die Buchstaben B. P. für B. Parmensls oder B. Pintu- 
ritchio; allein er hat keinen hinreichenden Grund- 
1) Philippus IL, König von Spanien, 1589, gr. fol. 
2) Die Versuchung des heil. Anton, rechts: Jacobi Tintoretti 
pictoris Veneti prestantissimi etc.. links unten: Bapeste Par- 
mensis formis Romane 1586. Copic nach Agost. Carracci. H. 
28 L.4L., Br. 12 Z.   
5) Maria mit dem Jesuskinde erscheint dem heil. Johannes. 
nalch F. Barocciu. Baptista Parmeusis fcc. Romae 1583, 
fo .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.