Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766118
Pariseau 
oder 
Parizeaux. 
Pariiiuxs , 
welche man zu Qen besten Werken dieser Art zählte. Starb: 
1655 als l-lofmedzulleur des Königs Carl Gustav von Schweden. 
Pariscau oder Parizeau, s. Pnrizeau, 
PQPISCTJ, D- Pu Zeichner und Iiupferstecher, wurde 1740 zu Lyl 
geboren, und von seinem gleichnamigen Vater, der ein Zeiche 
buchlin 40 Blättern herausgah, in der Bunst unterrichtet, bis 
endlich nach Paris sich begab, um tlnselbst seine Studien lbrtz 
salzen. Im Jahre 1769 ging Parisct nach London, wo er bis: 
sein Ende gearbeitet zu haben scheint, denn er stach daselbst no 
eine ziemliche Anzahl von Blättern, worunter sich mehrere liiin: 
lerhildnisse in Iireiclemanier, en Medaillen, befinden, meiste 
nach Fnlccmet. , 
1) B. West mit seiner ganzen Familie, nach West, fol. D 
Hauptblatt des Künstlers. 
2) L. Dupuy, Secretaire perpötuel des belles-lettres, nach . 
Pujas. Oval, fol. 
5) Dessen Gattin, nach demselben, Oval, fol. 
(i) 0. Cromwel. nach Richard Couper, 1771, Oval, fol. 
5) Die Bildnisse von J. Reynolds, B. West, F. Cotes, Vl 
Byland, P. Sandlry, F. Ilayman, O. Humphry. "G. Stnhb 
J. Meyer, J. Iiyrbi, H. YValpule, N. Cuviller. Christian Vl 
von Dänemark, der Herzog von Northumlverland, Ilarcoui 
 Viscuunt von Neunliam , J. Granger, J. Paine, W. Chalr 
bers, alle en Merlaillun. 
6) Uinstant de la mort de PAdmii-al de Coligny in Paris 1572 etc 
fol. 
7) La mnrt du Duc de Guise ä Blois 1588, fol. 
3) Eine Frau mit dem Olfenschirm, in halber Figur, 12. 
9) Eine Landschaft, wu links vorn ein Weib spinnt, nach J 
a ot. 
P8118617, T. L-y Kupfcrlstecher und vielleicht auch Maler, welche 
"im; durch folgende Blätter bekannt ist: 
 g)  2) Der Kopf eines Mannes und einer Frau, zwei radirtw 
Blätter, fol. 
Pansmo, AgOSIIIIO, liupferstecher von Bologna, arbeitete in dm 
ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Er stach mit J. B. Curi0lan( 
und O. Gaddi die Blätter der Emblemen voq P. Macchi, die 162i 
in 4. erschienen. 
Parisincv, Gillliü. Cesare, Maler unrl Hupferstccher von Bologna 
wird von Malvasia unter die Schüler der (Inrrncci gezählt, scheim 
aber nicht viel geleistet zu haben. Auch im Kupferstechen, wel- 
Ches er bei J. L. Valesio erlernte, war er nicht sehr erfahren, du 
er sich mehr mit dem Iiunsthanclel beschäftigte. 
Q . . 
Pßrlßlß, Ambros, s. A. Parigi. 
PGTiSOÜ, s. Pet. Norbert. 
Paritius, C- J-y Maler, dessen B. Weigel in sei_nem [iunstlsata- 
loge zuersterwälmt. Seine Lebensverhältnisse smd unbekannt;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.