Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1766108
Paris , 
Parise , 
Jean. 
529 
Ansichten von Bleis, Nantea, Noyon, Tom's, Essane. im- 
mer je zwei, dann Vues des moulins du Loiret, 4 Blätter, 
alle nach Desfriches. 
Gebirgslantlscllall; mit einem Flusse und mit Vieh, nach J. 
van der Meer, qu. 4. 
Zwei kleine Landschaften mit ländlichen Figuren in Bun- 
dungen, gewöhnlich beide auf einem Blatte, nach A. Ter- 
Himpel, k]. qu. ful. 
Einige Blätter für das Prachtwerk der Description de 
PEgypIe. 
Pans: A-p Zeichner und Maler, der in der ersten Hälfte des vori- 
gen Jahrhunderts in Avignun lebte. Er zeichnete und malte Bild- 
nisse, Thesen u. a. . 
Paris, JBGH, Purzellainmaler zu Paris, ein jetzt lebender geschick- 
ter Künstler. Er malt Bildnisse, Ansichten und Genrestüclse auf 
Platten, Teller und Vasen. 
P3115, CürlO , Maler, ein italienischer Künstler unserer Zeit, machte 
seine Studien in Rom, und da er besondere Vorliebe zur landschaft- 
lichen Darstellung gefasst hatte, unternahm er mehrere Reisen. 
Er hielt sich acht Jahre in Amerika auf, längere Zeit in Mexiko 
und in der Umgegend, und kehrte endlich mit einem reichen 
Schatze von Zeichnungen in das Vaterland zurück. im Jahre 1837 
brachte er in Rom ein grosses Gemälde zur Ausstellung, welches 
die Stadt Mexiko und ihre Umgebung darstellt, und grosses Auf- 
sehen erregte. Damals hatte der Künstler im Sinne, aus seiner 
Sammlung von Abbildungen) der Merlawviirrliglteitetl jenes Landes 
eine malerische Reise in LVIexiho zusammenzustellen. 
Paris; Lilhßßfaph, der 11m 1826 zu Mailand lebte. Seine Nachhil- 
dung eines Bildes der Franzisca da Birnini fanden wir gerühmt, 
kennen aber die näheren Verhältnisse des Künstlers nicht. 
Paris, der Perspelstivmaler 
Paris Eine Person. 
Füssly's 
in 
Supplcmenten , 
mit 
m 
Paris , 
Ürazio 
Alfani. 
PQÜS- TIOBOOSSi, s. Troncossi. 
Paris, s. auch Parris. 
Parise, FPHIICGSCO, Maler aus Cnlabrien, genannt Ca labteselle, 
lernte zu Neapel bei P. rlß Mamfiä, und ging dann nach Rum zu 
C. Maratti. Er malte etliche ßilder für Iiirchen,  besonders aber 
Landschaften und Seestiiclae mit kleinen Figuren, welche mehr ge- 
schätzt wurden, als seine sonderbar colorirteu und siisslichen äir- 
chenbilder. Starb 1745- .  
Pansß, JCQH, ein französischer Meclailleur, bildete sich inlder er- 
sten HE-ilfte des 17. Jahrhunderts in Rom, und da hatte sich bereits 
sein Ruf so verbreitet, dass ihn die Königin Christina nach Scllwe- 
den berief. Er fertigte dort Stempel zu Münzen und Medaillen, 
Naglefs 
Künstler - Lcx. 
XO 
34
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.