Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1765807
Palomiylo , 
Donna 
Francig 921., 
Palrthe, 
 Anton. 
499 
grnrpllien allein erschienen  Titel: LasVidasgle los 
Pintürßä y Eslatuai-ius eminentes Espzinnvoles etc," Lotidltßß 1742. 
ß. Noch früher ist die englische Uebersetzung: An accoürit ofthe 
lives and works of the most eminent spgmish paintres etc. Trans- 
lated from the Museum pictorium  Wlelascu: London 
71759, 3. Auch in französischer 8Pra'che' erschienen die Malerbio- 
graphien, 50 wie deutsch, mit dem Leben des R. Mengs vermehrt- 
Dresden 178'i,"8-' T- 1'"  
PÜIOITIIUO . DÜUUÜ FTÜUCISCQ) die Schwester des Obigen, machte 
sich zu Cordqvu durch Bildnissmalereiel)  _sincl ge- 
wöhnlich in kleinem Formaie, und einige noch heut zu Tage in 
Gallcrien aufbewahrt. Blühlek um 1690.    
PGIOIIÜDO, JUZII] Barnabas, Maler und liupferslecherv, der Neße 
des Don Antonio, war ebenfalls ein geschickter Künstler. Von ihm 
sind die Iiupfer in der vollständigen, spanischen Ausgabe des Don 
Antonio Palonxinu.      
Palomo , 
Palamo. 
Palöttvil;  Gavu Zeichner, der zu Anfang des 18. Jahr- 
hunderts lebte. Er zeichnete die Feläziige Phxlipp V. von Spanien 
in Italien, 1701  1704, und J. B. Berterhan hat diese Blätter ge- 
stochen.     
P3101111, 3011317111; Maler von Dumfreis in Schottland, gänöss in 
der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts Ruf. In; Jahre 1750 
begab er sich nach London, hielt da Vorlesungvn über die Theo- 
rie der Malerei, starb aber nach einigen Wochen im Jahre 1751. 
Palser, T., Iiupferstecher, der zu Anfang unäers Jahrhunderts in 
London arbeitete. Er stach Darstellungen aus der Zeitgeschichte, 
Allegorien etc. 
Palthe: Gerhard Jan; Maler von Degenlaamp in Ober-Yssel, ge- 
noss in Amsterdam den Unterricht von Jurian Pool, und liess sich 
dann zu Deventer nieder. Dann malte Palthe auch Conversations. 
stücke, besonders bei Herzen- und Lampenbeleuchtung, kommt 
aber dem G. Schalken und Boonen nicht gleich. Van der Mark 
zu Leyden besass das eigenhändige Bildniss des Künstlers. Starb 
nach 1750 in den Siebzigern. 
Palthe, Jan, Mäler und Sohn des Obigen, wurde 1719 geboren. 
E;- war in Leyden als Bildnissmaler berühmt, in einfachen Po: 
traiten und in Familienstiiclsen. Das Bilclniss seines Bruders An- 
tony ist ganz in Rembrandfs Weise gemalt. Der Maler  Hendrilis, 
welcher dessen Wittsve heirathete, besass es. Einige seiner Werke 
wurden gestochen, von G. Pether das Bildniss von Professor Hem- 
sterhuis, und jenes des Tonkünstler-s 'l'essarini. Starb 1769. Vom 
ihm selbst sind: 
1) Das Bildniss des oben genannten Ilochlebrers Hemsterhuis, 
in schwarzer Manier. 
2) Ein alter lllannskopf im Hut mit Brillen, ramlirt. 
Palthe, ADILOII, des Bruder des Obigen, malte ebenfalls Bildnisse, 
321:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.