Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1765394
452 
Pzleslaini. 
Schlacht von Waterloo malte er, Bpsunderym ßuhm berejtctc ihm 
die Toilette der Psyche. ehedem im Prini Miuirizhause, jetzt in 
Harlem. ES ist diess "eine Nachahmung der" David'schen Schule, 
geschmabkvoll und glänzend behandelt, cinnehmend schön das 
Weiblißhß in Iiöpfenf lclünden und Füssen. Diess ist aber Alles, 
und nur denjenigen genügend, der keine höheren Anforderungen 
macht. Im Jahre 1835 begann er ein grosses al-legorisches Blild, 
welches die Geburt des Thronerben vorstellt. 
P3600105, Architekt von Ephesos, blühte. um Ol- Q0  100. 'Er 
vollendete mit Demetrios in jener Zeit den weltberühmten Tempel 
 der Dlana von Ephesus. Zuflvßlßllem 5611.01"! Crösus und andere 
Könige contribuirtexl. Qherslphnun und Metagenes waren seine 
Vorgänger am Baue. Mxt Daphms baute er am Qldymilun zu M1- 
 leg, welches um Ol. 71 zerstört wurden war. DIESES: in pracht- 
voller jonischer Ordnung errichtete Gebäude wurde mehr vollen- 
det. S. Jonian antiqq. 1. p. 27. 
1388011105, Bildhauer von Mende in Thracien, der um Ol. 85 blühte, 
zur Zeit der höchsten Bliithe griechischer Kunst. Er fertigte mit 
Alhamenes herrliche Gruppen, welche die üslliche Seite des Gie- 
belfeldes am Tempel des Zeus zu Olympia zierten, lYIan sah da 
von Paeonios gearbeitet um das Bild des Zeus auf der. einen Seite 
Oenomaos mit seiner frau Sterupe, auf der anderen Pelops und 
Hippodaineia, dann die XVagenlenker, Vicrgespanne undpWär- 
ter der" Russe, zuletzt; die. Flussgötter Alphens 'uncl Iiladcaos in 
aymelrischer Anordnung. Den westlichen Giebel schruiiclrtn Al- 
 camenes aus. Alle diese vßjlclwerhe sind verschwunden; nur noch 
Beste der Metopeirzcigexifäich, Libon _der_,Eleer hat den Tempel 
'ebau_t, und an: Ol. 86 vf1urde' er vollendet. "Die Bildwerke des 
gßm_._0l5 beschrellmt Peusanms, und dann der Perieget auch noch 
eiziegratue der Vxctona _vcin _Paeonius, welche die Mcssenier weih- 
ten, was Ol. 81, 2. geschehen seyu muss. Junius im Cnt. art., 
Winchelmanxl Werke 1, S. 11, und hieyer Iiunstgesch. III. 82, 
nannten den KiinstIerAMenclaeus; Millin Descriptirmn d'un camee 
p. 18 berichtigte dieIrrlhiimer der früheren Schriftsteller über den 
Namen des Paeonios aus Mencle, und auch Sillig cat. art. etc. 
kommt wieder darauf zurück.  
P6613,  F13, Hupferstecher, ein neuerer Künstler, dessen Lebens- 
ierhältnisse uns unbelsannf sind. Wir haben von ihm:   
Veduta e. perspettiva ,del Duomo di Milapo etc. ßquptansicht 
des Domes, von Carlo Butio erhaqt, gut 1113111. gry. roy. 
qu. fol,     
Paert oder Peart, Hemrxch, Maler, der in dgr zweiten Hälfte 
des 17. Jahrhunderts ixiEnglanxl lebte, und 501111181" von Barluw 
und J. Stdne wvar. Er fertigte viele Cüpiel? 13:16h Gemälden der k, 
Gallerie in London, und diese treu und flßlSSlg behandelten YVerke 
werden höher geschätzt, als seine eigenen, da scme Fiirhung matt 
11m1 ßhne Kraft ist. Starb zu London 1697 Oder Q3,  
Paesi , da' , 
Panfi. 
Basso , 
Muziano , 
da! Sole , 
G. Vcrnigo , 
Paestaini, 
K upferstecher , 
dessen 
Lebensverhältnisse 
wir 
nicht 
ken-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.