Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1765072
426 
Oitolini , 
O udendyclz", 
Adrian. 
Christub als Weltheiianä, Sie Deus dilexit multum, nach C. 
Dolce und H. Murghen. Stahlstich, 185g. F0]. Es gibt Ab- 
drücke vor der Schrift, auf weisses und chinesisches Papier. 
Ottüllnly A- G-p Iiupferstecher, dessen wir im Cataloge der Samm- 
lung von Robert-Dumesnil erwähnt fanden. Da wird ihm ein 
Blatt mit St. Hieronymus beigelegt. 
0110111 , LOTCIIZO, Bildhauär von Rom. war Ercoilq Ferrataf; Schii- 
ler, und ein belobter Künstler seiner Zeit. In den Kirchen Roms 
sind Werke von ihm, und darunter nennt man besonders die Sta- 
tue des hl. Tliaddeus in S. Giovanni Latepano , in der Reihe der 
Apostelstaluen daselbst. Ottoni wurde 1691 Akademiker van S, 
Luca. 
Ottovenius , 
sQ 
Octavlus van Veen. 
Ouasse , 
s. Houasse. 
Ouchtowsky, Hupferstecher zu St. Petersburg, genoss auf der 1;. 
Akademie daselbst den ersten Unterricht, und ging dann zur wei- 
 teren Ausbildung nach Paris, wo er schon 1814 den Ruf eines ge- 
schickten Künstlers vsichigegründet hatte. Später kehrte er nach 
Russland zurück, und wurde Mitglied der kaiserl. Akademie zu St. 
Petersburg.   
Oudaan, Jan, Maler, der zu Anfang des 18ten Jahrhunderts im 
Haag lebte. E: malte Bildnisse und Genrestiicke , aber leichtfertig 
wie er war, sind es audh seiilelWex-kta. Das läiltlniss des Malers 
S. Hoogstraaten hat einljngeuannter nach ihm gestochen. Die 
Blütheieit des Künstlers dürfte um 1700-20 fällen. 
olldßrli, Paul LQIIIS, Maletj und Lithograph, wurde 1796 zu Pa- 
ris geboren yund von G. van? Spaendonck in der Kunst unterrich- 
tet. Er malfßlunien und Genrestüeke, gewöhnlich in Aquarell, auch 
Pflänzen und andere naturhistorisehen Darstellungen. Von seiner 
Hand sind die Lithographien der Galleric des oiseaux du jardixi 
du roi. 2 Quartb. von Charpentier-Mericourt herausgegeben. Zu 
dem von Coutant gestochenen naturhistorisehen Abbildungen der 
Reise um die Welt des Capitän Fressinet lieferte er die Aquarell- 
zeichnungen, und für die bei Vcrdiere und Ladrange- erschienene Ans. 
gaben des Buffon in 8 und 4 lieferte er wieder die Lithographien 
Für S.  Meslin's ßrnithologie franqmibe lithngraphirte er die 
Thiere gleich nach der-Natur, mit landschaftlichem Grtmde. Bei 
Engelmanu erschienen v.on.ihm zwölf lithographtrte Strausse exoti- 
scher Blumen und die Blätter, der Lettres, sur la botanique Paf J, 
Rousseau.     
Oudenaert , 
s. Audenaert. 
Oudenäyck, Evert, Maler von Harlem, dessen Lebensverhältnisse 
unbekannt sind. Man weiss indessen, das er Geurestückc gemalt 
habe, gewöhnlich Scenen der gemeinen Vulksklggse. Im Jahre 16,16 
 Jvurrla er Zu Harlem m dieqZunft eingeschxfieben,   
Oddendyck, 
Adfian , 
wund Sohn des 
Miavklzr. 
Qbigexi, 
wurde 
wahl-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.