Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1764780
Ostarle , 
Adrian 
397 
Umrissen von 
Lithographie. 
Werk in 
durch die 
Muxel , 
die 
_Speth'sche 
Sammlung 
Paris, in der Gallerie des Louvre: Ostade mit seiner Frau in 
einem Zimmer, vor ihnen fünf 'l'öchter, und hinter dem Stuhle 
ein Sohn. Ein junger lVIann und eine Frau in Mitte des Zimmers 
gelten fiir Bruder und Schwägerin. Diess ist durch Grösse wie Ge- 
halt ein Hauptwerk des Meisters, die Portraite sind sehr lebendig, 
die Auffassung. wie der ungewöhnlich helle, aber sehr lilare Fleisch- 
ton noch an F. Hals errinnernd, die Zeichnung sehr sorgfältig.  
Ein Schulmeister droht einem Knaben, welcher schreiend vor ihm 
steht, mit der Ruthe, umher andere Iiinder, 1662. Für die 
Vereinigung des klarsten, gliihendsten Goldtons mit einem soliden 
Impasto und einem tiefen Helldunkel ist diess eines der schönsten 
Bilder des Meisters, welches schon in den Sammlungen Julienne, 
Boisset, Punge und Vaudrail riihmlich bekannt, und in der letz- 
tern 1784 mit 6601 Fr. bezahlt wurde.  Das Innere einer Bauern- 
hiitte, worin die Frau das Iiind wiegt, von besonderem Reize 
des Helldunliels und des Tons.  Ein Bauer mit Krug und Glas 
in den Händen, 1667, von kräftigem Tone und fleissiger Ausfüh- 
rung.  Zwei Bartenspieler und eine Frau, vorn ein Raucher. 
Der rothe, weniger klare Fleischton deutet auf die spätere Zeit 
des liiinstlers, übrigens von trelTlichem Helldunlael und sehr fleis- 
sig.  Ein Advokat in seiner Studierstube. kalt im Ton, und in 
der Ausführung minder fein, s. Waagen III. 602. 
In Paris waren zur Zeit des Iiaiserreiches noch mehrere andere 
Bilder von Ostade, und abgebildet finden wir sie im Musde fran- 
gais par Laurent et Robillard, wie im Musöe Filhol; umrissen im 
Manual du Mus. fram, in ReveiPs Musöe de peinlure etc. 
Im Jahre 1837 wurde zu Paris aus der 
von Ben-y eine Bauemsccne für 51000 Fr. 
Sammhing des Herzogs 
an lYlann gebracht. 
Es fanden und finden sich auch in französischen Privatsammlun- 
gen meisterhafte "Werke von dxesem Künstler. 
einer Meierei 
In der Sammlung Delaserre: das Innere 
geführ '24 sigsh belustigendexz Figuren. 
mit ohn- 
In Boursalfs Sammlung: 
tauzend und singend. 
einer Scheune 
in 
ohngefähr 20 Bauern 
In der Sammlung des Cav. Erard: "das Innere einesyHauses, wo 
zwei Weiber und drei Männer am Tische sitzen, während eine 
Frau singt, und ein Mann die Violine spielt. Im Grunde sind 
vier andere Figuren, 1655-  
Salzdahlen; die Gallerie daselbst bewahrte ein historische; 
Bild von Ostarle, eine Verkündigung der Hirten mit dem Engel in 
der Gloria. Drei andere Bilder aus jener Sammlung bestehlm in 
Bauernstiicken.  
Schwerin; in der Gallerief eingsitzengle Bäuerin 
Glase, neben der Tonne liegt eme Geige, 10584- 
ihit 
dem 
VVien; in der k. k. Gallerie mehrere Bilder, und unter diesen 
besonders ausgezeichnet der Zahnbrecher, gestochen Üonr Langer 
für das Haas'sche Galleriewerli. Dann sieht man da .300]! drei 
Bauernscenen , welche zu den vorzüglichen ihrer Art gehöre"-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.