Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1764484
Oppemnann , 
Cesar 
367 
Üppermann,   N., Zeichner und Maler von Braunschweig, 
wurde um 1765 geboren, und von Curland unterrichtet. Er malte 
und zeichnete kleine Bildnisse. 
Üppermann, Vhlhelm, Landschaftsmaler von Basel, ein Iiiinst. 
1er unsers Jahrhunderts. Man hat von ihm Bilder in Oel und 
Aquarell, warm colorirt und fleissig ausgeführt. 
OPPCPSÖOTF, Gräfin 1'011, wird von Hagedorn als Malerin ge- 
riihmt. Sie malte Landschaften in Oel und Aquarell. 
Oppl, Befnardlnß, Kupfersteeher, der um 1590 in Italien arbei- 
tete. Er half dem Villamena und Th. Cruger beim Stiche einer 
Sammlung von 16 Blättern, welche Tugenden vorstellen, nach 
Lanfrancoä Zeichnungen, und dem Cardiual Piccolomini dedicirt. 
Das Blatt mit der von Engeln unterstützten Maria Magdalena ist 
ohne Namen des Malers. 
Opstal oder Obstal, Gerhard van, irrig Obstat genannt, ein 
berühmter Bildhauer und Elfenbeinarbeiter zu Brüssel, arbeitete 
zu Paris im Dienste des Königs. Er fertigte viele Schnitzwerlie für die 
Gemächer Ludwig XIV., für die Gallerie des Hötel Lamhert etc. 
Für die Grotte zu Versailles führte er eine schöne Gruppe aus, die 
wir unten unter den Iiupferstichen nennen. Dann führte er kleine 
Statuen, Gruppen, Basreliefs und Bildnisse in Elfenbein: aus, lau- 
ter hochgeschützte Stücke. Er wurde lleetor der k. Akademie, und 
starb 1668 im 75- Jahre. 
Dann haben wir nach ihm eine Folge von symbolischen Darstel- 
lungen der Tugenden, Gruppen von Kindern, mit dem Titel: 
Les Verlus i-nnucentes ou leurs Simholes sous des figures d'enfans 
165d. Van Opstal sculpt. fiuxit. Tetelin delineavit. Ferdinand 
sculpsit. Paris chez J. v. Merlen, g ßlätter, auch mit Mariette's 
 Adresse, rund in  Es sind diess geistreich cumpoilirte liebliche 
Blätter.  
Le Pautre stach 1675 auf vier Blättern Apollq, Tritonen und 
Nereiden, die Gruppe in der Grotte zu Versallles, copirt von 
Iiüsell u. A. 
obStill, CBSPBP Jakob van, Maler von Antwerpen, der zu An- 
fnng des vorigen Jahrhunderts.arbeitete. Im Jahre 1704 copirte er 
die berühmte Hreuzabnehmung von Rubens, und dann malte er 
auch einige Altarbilder nach eigener Erfindung. Er war ein ziem- 
lieh guter Zeichner, hatte auch Farhensmn und technische Fertig- 
heit. Seine Lebenszeit ist unbekannt. 
Üpstal, Anton van, Maler zu Brüssel, dessen Lebensverhält- 
nigse unbekannt sind. Er muss indessen ein nicht unbedeutender 
Iiünguer 4353119591] 5eyn, da van  sein BildniSS nxalte, Wßlchei 
in der bekannten Sammlung von Bildnissen nach yznem Meister 
gestochen ist. 
01', Üesar de, Zeichner oder Maler, oder vielleicht eher der ab- 
  gekürlle Name eines solchen, ist uns m15 dem Winklerkwhen C11- 
lalüäe bekannt. Da wird die Darstellung einer Amazoncnschlaefnt 
nach dem sechsten Buche der Aeneide erwähnt, und behauptet,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.