Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1763633
Es sind diese Comnnsitionen iion Madonnen, spielenden 
Erich liumpfendenllläindern, Kriegern, belielmten Krieger- 
oliten etc., auf 44 Platten, nebst vier anderen Platten, mit 
der Buste des llIantegna, der beschreibenden Dcdication an 
gen äilinderdMaler Gianib. de Rubeis von dein Stecher in 
C116 I"   22. Dec. 1" 5 nd  W'ed h l v l 
Maiiteämfsclien Büste alsiäitell miztmilirr Uelbeiisinchoriliabldizf 
Segni del Mantega, und der Inschrift auf dem Piedestal: 
Andreas. Mantinia. Foecvndvs. artifex. Patavi- 
nvs. Eqyies. Avrzitirs. Hic. Pngeniuso. Argvinento. 
 Pictvrae. Dedit ete. Fran- 
ciscus Novelliinc. Zusammen 48 Blätter, fol. Probedriiclie. 
vor der Schrift, wenn sie einnzeln und auf "altes Papier ge- 
druckt vorkoiiiinen sollten, konnten leicht tauschen und tur 
unbekannte Qriginalsticlie des Mantegna ausgegeben wer- 
den. Wo die Platten liingelaoininen sind, wissen wir nicht. 
Der A_bbate Fiwinceseoni besass andere, welche der Venetia- 
ner Gio. Maria Sasso uni 1790 von A. del Pedro und Fr. 
Novelli nach Qriginalstichen, Gemälden etc. des Mantegiia 
z_uin Beliufe eines VVerkes über diesen Meister ausführen 
liess, welches aber nicht zu Stande kam. Auch die Abdriiclac 
von diesen Platten sollen sehr vorzüglich und täuschend 
seyn, und YKEllClClIlI waren auch die oben erwähnten fiir die- 
s]? YVerl-i uber llVlantegna bestimmt. Weigel wertliet sein 
er i auf 55 Th r. 
5) Die beriilinite Madonna della Vittoria, von Mantegna ge- 
malt, Iund um 1800 gestochen, als das Bild in das Mnscie 
älflapolcon gelbraclit wurde. Es befindet sich noch im Pariser 
useum, o  
(i) Die von ihrem Manne ermordete und von St. Anton wieder 
erweckte Frau, nach Titian'_s Geniulde _der Schule des heil. 
Anton zu Padiia, 1795. Geistreich radirt, I4. 
5) Die Verläunidung: oder die Unschuld verliiumdet vor dem 
älirrine, nach einem Gemälde des Apelles, nach PiafaePs 
eicinung schmal-qu. fol. 
6) Die Rückkehr des Giovanni de Medficli, nach einer Zeich- 
nung RafaePs geistreich geätzt qu. 'o .  
7) Vier Hunde, welche einen Eber verfolgen, nach F. Snyders, 
niit Dedicaltion an den Fiirsten Iihevenhiller 1790, gr. qu. 
lol. Worzuglich schon radirt.  
3)  9) _Zwei Blätter Studien weiblicher Gruppen und einzel- 
ner Figuren, nach P. A. NovellYs Zeichnungen, gr. fol. 
10) St. Lucas, halbe Figur, nach demselben radirt, 12. 
11) ät. Paul der Ereinit und St. Anton, nach eigener Erlln- 
ung.  
12) Das Brustbild des Titian, nach rechts gewendet. Tiziani) 
Vecellio Francesco Novelli inci. H. 2 Z- 11 L., Ihr, g Z, 
10 L. 
Nüvlons de, Maler zu Paris, wo er von __1319 an Bilder Zur Aus- 
stellung brachte. Es sind cliess Genrestucke und Interioren mit 
Figuren. Mehrere derselhen schildern _Bauvverlie in Frankreich, 
andere erinnern an Tarilfa und länger lIl_Af'rica, an Italien und 
die Schweiz. In dreien seiner Gemälde: Eingang der Delileen von 
Pancorbo, 'l'ariH'a, Hafen und Pihede von Tanger, sind die Figu- 
ren von E. Lami. In jenem, welches das Innere des Salons des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.